Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Live: So will Tanner das Bundesheer reformieren

Verteidigungsministerin Tanner will Reformen einleiten.
Verteidigungsministerin Tanner will Reformen einleiten. ©APA
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner will das Bundesheer "ins 21. Jahrhundert bringen" und hat für heute eine Pressekonferenz zum Thema "moderne Landesverteidigung" angekündigt.


Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) gibt am Freitag, 3. Juli 2020, um 10.00 Uhr im Carl-Szokoll-Hof des Verteidigungsministeriums gemeinsam mit Generalstabschef Robert Brieger eine Pressekonferenz. Thema wird der Prozessstart für "Unser Heer" sein und ein "Leitfaden für eine moderne Landesverteidigung".

Tanner will Heer ins 21. Jahrhundert führen

Tanners Kabinett hatte bei einem Hintergrundgespräch Pläne auf eine weitgehende Reduktion der militärischen Landesverteidigung bekannt gegeben - die Ministerin musste daraufhin zum Rapport beim Bundespräsidenten und ruderte insofern zurück, als sie die Reformideen nur noch als "Startschuss für einen Prozess zur Weiterentwicklung des Bundesheeres" verstanden wissen wollte. Diese Linie verfolgte Tanner nun auch am Freitag weiter: Mit der Einberufung des Nationalen Sicherheitsrates werde man diesen Prozess auch auf politischer Ebene starten, hieß es in einer Aussendung. "Am Ende werden wir unser Heer in das 21. Jahrhundert geführt haben", meinte sie. "Dabei ist klar: Die militärische Landesverteidigung ist und bleibt die Kernaufgabe des Bundesheeres", daneben müsse man sich auf neue Bedrohungen vorbereiten.

Die Weller der Empörung von allen Seiten - selbst der Grüne Koalitionspartner fordert eine Aussprache - nimmt Tanner offenbar gelassen: "Ich wurde nicht Ministerin, damit alles so bleibt, wie es ist."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Live: So will Tanner das Bundesheer reformieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen