LIVE: Red Bull Salzburg gegen FK Austria Wien im Ticker

Wir berichten am Samstag ab 19 Uhr live vom Spiel Red Bull Salzburg gegen FK Austria Wien.
Wir berichten am Samstag ab 19 Uhr live vom Spiel Red Bull Salzburg gegen FK Austria Wien. ©EPA
 Bereits in der zweiten Runde der neuen Bundesliga-Saison treffen am Samstag Vizemeister Red Bull Salzburg und Meister FK Austria Wien aufeinander. Wir berichten ab 19 Uhr in unserem Live-Ticker.

Für beide Spitzenteams ist das Duell in der Red-Bull-Arena am Samstag (19.00 Uhr) auch die Generalprobe für die hochgesteckten Ziele im Europacup. Während die Austria in der Champions-League-Qualifikation bereits Dienstagabend gegen Islands Meister Hafnarfjördur antritt, bekommen es die Salzburger einen Tag später ebenfalls zuhause mit Fenerbahce Istanbul zu tun. Für ihren Trainer Roger Schmidt ist deshalb eines klar: “Kein Spieler wird für Fenerbahce geschont. Für uns ist das Austria-Match extrem wichtig, wir wollen nach dem gelungenen Start gleich nachlegen.”

Bjelica will mit Austria Wien siegen

Nicht lumpen ließ sich in punkto Selbstvertrauen aber auch sein Gegenüber Nenad Bjelica. Abwartend will der Kroate mit seiner Elf in Wals-Siezenheim keinesfalls auftreten. “Solange ich Trainer der Austria bin, wird es kein Spiel geben, in dem wir nicht auf Sieg spielen”, kündigte Bjelica an. Warum sollte er sich auch mit weniger zufriedengeben?: “Diesen Komplex habe ich nicht. Wir wissen, dass wir sehr stark und gut in Schuss sind.”

Die Austria lief beim 2:0 gegen die Admira zum Auftakt mit ihrer gewohnten Formation ein, bei Salzburgs 5:1 in Wiener Neustadt waren Torhüter Peter Gulacsi, Verteidiger Ramalho und Rückkehrer Jakob Jantscher im Vergleich zur Vorsaison neu dabei.  “Es hat bei beiden Mannschaften keine große Fluktuation gegeben. Bjelica wird sicher seine eigene Spielidee haben, aber ich glaube nicht, dass sich die Austria im Vergleich zur Vorsaison viel verändert hat”, erkannte auch Schmidt.

Bjelica reiste Freitag mit stärkster Besetzung nach Salzburg. In Wien bleiben mussten der verletzte Simkovic sowie Kienast und Vrsic, die sich im Aufbautraining befinden. Bei Salzburg fehlen nach wie vor die Verletzten Vorsah, Rodnei, Lazaro, Svento und Schiemer.

Hitze für Red Bull Salzburg kein Problem

Thema war vor dem Schlager auch die in Österreich andauernde Hitzewelle. Für die Beteiligten beider Mannschaften stellt sie aber kein Hindernis für eine flotte Partie dar. “Das darf kein Problem sein, weil wir schon seit acht Wochen bei dieser Hitze trainieren, und das um 16 Uhr”, erklärte Schmidt. Mit Blick auf die Aufgaben der kommenden Wochen werde das Training und die Ernährung auf die vorherrschenden Temperaturen abgestimmt.

Bjelica stieß ins selbe Horn. “Wir haben danach 48 Stunden Zeit, um uns körperlich zu regenerieren. Das ist mehr eine Kopfsache”, meinte Austrias Trainer. Geht es nach ihm, soll Hafnarfjördur bis Samstag 21.00 Uhr aus den Köpfen seiner Akteure verbannt sein. Zumindest Ortlechner will dies befolgen: “Wir wollen in Salzburg gewinnen. Erst danach befassen wir uns mit der Champions League.”

Wir berichten ab Samstag ab 19 Uhr live vom Spiel Red Bull Salzburg gegen SK Rapid Wien in unserem Ticker.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • LIVE: Red Bull Salzburg gegen FK Austria Wien im Ticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen