Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lindenberg mixt exklusiven Musikcocktail

Der deutsche Sänger Udo Lindenberg mischte für seine neue Produktion „Atlantic Affairs“ Songs der 20er und 30er Jahre mit Pop und HipHop. Premiere ist am 5. Mai.

Alt-Rocker Udo Lindenberg (55) reist an diesem Wochenende mit 20 Koffern nach Bremerhaven. Sie stehen im Mittelpunkt seiner neuesten Produktion „Atlantic Affairs“, die dort am 5. Mai Premiere feiert. Lindenberg lässt darin die Musik der 20er und 30er Jahre zwischen Pop und HipHop auferstehen und thematisiert in der musikalischen Revue zudem das Thema Migration.

Die 20 Koffer hat Lindenberg dem Script zufolge auf einem Dachboden in New York entdeckt. Darin befindet sich das musikalische Erbe deutscher Komponisten, die vor den Nationalsozialisten ins Exil flohen. Rund um Koffer und Noten hat Lindenberg nach eigenen Angaben eine Geschichte „zwischen Punk und Panik, Diva und Drama, Ballroom-Ballade und Maschinenraum-Rock“ geschrieben, die das Schicksal von Emigranten einst und heute beschreibt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Lindenberg mixt exklusiven Musikcocktail
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.