Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Liegestühle - Preise an Europas Badestränden im Vergleich

Die Badesaison 2008 steht vor der Tür. Kurz vor dem Start in die großen Ferien präsentiert das Online-Reiseportal Expedia.de den „Expedia Liegestuhl-Index“.

 Der Preisindex beruht auf einer qualitativen Umfrage unter den Tourismusbehörden in insgesamt vierzehn Ländern und vergleicht Mietpreise für Liegestühle in den beliebtesten Badeorten Europas. Ermittelt wurden die Mietpreise für einen Liegestuhl pro Tag, die Serviceleistungen rund um den Liegestuhl und die Besonderheiten der verschiedenen Strände. Das Ergebnis: Im europäischen Durchschnitt kostet ein Liegestuhl 6,10 Euro pro Tag. Die günstigsten Liegestühle findet man überraschenderweise in Großbritannien; Frankreich wird seinem Ruf gerecht und bietet höchsten Komfort zu Luxus-Preisen. In Deutschland ist das Sonnenbad am Strand zwar vergleichsweise teuer, allerdings können Urlauber hierzulande ihren Strandtag in bequemen Strandkörben genießen.

Ganz oder gar nicht im hohen Norden
Die luxuriösesten Liegestühle findet man an deutschen Stränden: Mit durchschnittlich 7,65 Euro sind die für die deutsche Küste typischen Strandkörbe zwar nicht gerade die günstigsten im europäischen Vergleich, jedoch bieten die Alleskönner mit Sonnenblende, Rückenlehne, Polsterung und Auszieh-Tisch nicht nur Schutz vor Sonne und Wind, sondern auch den meisten Komfort für einen perfekten Tag am Strand. Allerdings gibt es zwischen Ost- und Nordsee große Unterschiede. Während man an der Ostsee durchschnittlich bereits ab fünf Euro pro Tag Strandkörbe mieten kann, müssen Urlauber an den Nordseestränden mit höheren Preisen rechnen. Wer den Nordseecharme günstiger genießen möchte, ist in den Niederlanden oder Belgien gut aufgehoben. Liegestühle können hier schon ab vier Euro pro Tag gemietet werden.
In Skandinavien gibt es hingegen selten Miet-Möglichkeiten für Liegestühle. Im Unterschied zu anderen europäischen Ländern sind hier unberührte Natur-Strände an der Tagesordnung. Das sogenannte „Jedermanns-Recht“ ermöglicht Urlaubern an allen Stränden oder Seeufern frei zu campen und beim Rauschen der Wellen einzuschlafen.

Luxus pur an der Cote d‘Azur
Badeurlaub in Frankreich hat seinen Preis – durchschnittlich kostet ein Liegestuhl hier 12,50 Euro am Tag. Luxusliegen an der Cote d’Azur können am Tag sogar, je nach Saison, bis zu 34 Euro kosten. Dann liegen die Badenixen allerdings auch in der ersten Strandreihe und werden von Privatkellnern ihres Luxushotels versorgt. Günstiger sind Urlaubsziele an der Mittelmeerküste zwischen Marseille und Perpignan sowie an der französischen Atlantikküste.
Die Nachbarn aus England – gemeinhin nicht das bekannteste Reiseziel für Badeurlaub – bieten laut „Expedia Liegestuhl-Index“ das günstigste Angebot: Mit nur 3,10 Euro pro Liegestuhl und Tag liegt der durchschnittliche Mietpreis in den englischen Strandbädern weit unter den restlichen europäischen Ländern. Zudem gibt es viele Angebote speziell für Kinder, zum Beispiel gesicherte Nichtschwimmer-Bereiche. Darüber hinaus sind viele britische Strände für ihre gute Wasserqualität ausgezeichnet worden – ein echter Geheimtipp für den nächsten Urlaub.

Große Unterschiede in Spanien und Portugal
Das unangefochtene Lieblingsurlaubsland in Europa, Spanien, ist mit durchschnittlich 4,30 Euro eines der preiswerten Länder im „Expedia Liegestuhl-Index“. Große regionale Unterschiede gibt es jedoch zwischen den Balearen und den Kanarischen Inseln. Mallorca und Co. sind mit 5,10 Euro in der Regel etwas teuer als die Kanaren (3,50 Euro). Das spanische Festland ist mit etwas mehr als vier Euro preislich ebenfalls sehr attraktiv. Portugals wunderschöne Baderegion an der Algarve ist eindeutig kein Schnäppchen. Im Mittel kostet der Liegestuhl in Portugal 7,30 Euro. Jedoch werden Urlauber hier mit weißen Sandstränden und tollen Sportangeboten belohnt.

Moderate Preise an der Adria oder dem östlichen Mittelmeer
Die italienische Küste ist nach wie vor sehr beliebt und verfügt über eine sehr gute touristische Infrastruktur. So kann man an fast allen italienischen Stränden Liegestühle mieten – oft auch inklusive Sonnenschirm. Doch der Service hat seinen Preis. So beträgt der durchschnittliche Preis pro Tag und Liegestuhl hier 7,55 Euro. Genauso schön, aber etwas günstiger ist die Adria-Küste vor Kroatien. Bei einem Durchschnittspreis von nur 4,20 Euro pro Liegestuhl sowie günstigen Flug- und Hotelpreisen ist Kroatien durchaus eine gute Alternative. Ebenfalls weit unter dem europäischen Durchschnitt liegen Griechenland mit 4,10 Euro pro Liegestuhl und Tag und die Türkei mit 5,50 Euro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Reise
  • Liegestühle - Preise an Europas Badestränden im Vergleich
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen