Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Liebes-Aus bei Richard Lugner und "Kolibri": Schweigegeld für Ex-Freundin

Im Vorjahr waren Lugner und sein "Kolibri" noch glücklich
Im Vorjahr waren Lugner und sein "Kolibri" noch glücklich ©Andreas Tischler
Es ist offiziell aus zwischen Richard Lugner und seinem erheblich jüngeren "Kolibri", Bahati Venus. Der Baumeister soll inzwischen mehrfach mit einer Schönheit namens "Puma" gesichtet worden sein. "Kolibri" packt in einem aktuellen Interview nun über "Mörtel" aus.
Bilder aus glücklichen Tagen
Bei den Salzburger Festspielen
Schwärmen von Bahati Venus
Auf "Katzi" folgt "Kolibri"
Trennung von "Katzi"
Lugner und Gäste beim Opernball

Das Ende zwischen Lugner und “Kolibri” schien absehbar – hatte das Paar doch dem Vernehmen nach bereits Weihnachten getrennt gefeiert.

Paar trennte sich nach Malediven-Urlaub

Ein danach gemeinsam verbrachter Urlaub auf den Malediven dürfte das ungleiche Paar – Wiens berühmtester Baumeister ist 81, die exotische Schönheit Bahati Venus 26 Jahre alt – noch weiter entzweit haben. Fast unmittelbar nach ihrer Rückkehr war die Trennung der beiden beschlossene Sache.

Was dem Society-Löwen Lugner dabei sehr wichtig gewesen sein dürfte, ist sein Ruf bzw. sein Bild in der Öffentlichkeit, wenn man den Worten Kolibris Glauben schenken darf.

Schweigegeld für “Kolibri”?

“Er wollte mir quasi Schweigegeld zahlen und bot mir 500 Euro im Monat an, wenn ich weiter positiv über ihn spreche”, gab Lugners Ex-Freundin in einem Interview mit dem “Seitenblicke Magazin” zu.

“Da hab ich mich gefragt: Was sind schon 500 Euro für ihn? Ich habe schließlich auch Rechnungen zu bezahlen. 5.000 wären okay gewesen. Und ich bin ja nicht wie seine Ex Katzi, die für Zeitungsmeldungen über seine Qualitäten als Liebhaber zu haben ist.”

Bahati Venus: “Lugner war unsensibel”

Sie beklagte dem Magazin gegenüber schon früher Lugners “befremdliches Verhalten” und seine “mangelnde Anteilnahme”, die dieser etwa beim Tod ihres jüngst verstorbenen Vaters an den Tag gelegt haben soll.

“Unsensibel” sei er gewesen und “Kolibri” darüber sehr gekränkt. Auch, dass es zwischen dem 81-Jährigen und seiner Ex-Freundin “Katzi” a.k.a. Anastasia Sokol wieder zu einer Annäherung gekommen sein soll, passte Bahati Venus nicht.

30.000 Euro – oder gemeinsamer Urlaub

Weiters führte sie aus, dass der Baumeister sie massiv unter Druck gesetzt habe. Als sie mit ihm aus den genannten Gründen nicht auf die Malediven mitfliegen wollte, habe er ihr laut dem Blatt angeblich die Rechnung für den bereits bezahlten Urlaub geschickt, und ihr angedroht, dass sie die 30.000 Euro dafür im Falle einer Absage aus eigener Tasche zahlen müsse.

Dass sie unter diesen Umständen dann doch mitflog, war der Harmonie zwischen den beiden jedenfalls scheinbar nicht zuträglich.

Lugners Reaktion auf die Anschuldigungen

Der Society-Löwe reagierte gegenüber dem “Seitenblicke Magazin” eher verärgert: “Die hat bei mir “ausgezwitschert.”” Lugner wolle zu allem, was ‘Kolibri” so von sich gibt”, keine Stellung beziehen.

Showdown beim Opernball

Zu einem letzten Zusammentreffen der beiden wird es zumindest noch kommen – am Wiener Opernball am 27. Februar, den der Baumeister bekanntlich nie auslässt und jedes Jahr mit seinen Stargästen bereichert. Wie Richard Lugner und “Kolibri”dort miteinander umgehen werden – man darf gespannt sein …

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Liebes-Aus bei Richard Lugner und "Kolibri": Schweigegeld für Ex-Freundin
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen