Letzter Lotto-Millionär des Jahres 2013 kommt aus Wien

Ein Wiener tippte auf die sechs Richtigen.
Ein Wiener tippte auf die sechs Richtigen. ©APA
Ein Wiener ist der letzte Lotto-Millionär des Jahres 2013 und darf sich über 1,9 Millionen Euro freuen.

Im Topf hatten sich 1,9 Millionen Euro angesammelt – und exakt dieses Sümmchen holte sich der Wiener, der auf seinem Wettschein zwei Tipps angekreuzt hatte. Auch der Joker-Jackpot ging diesmal in die Bundeshauptstadt: 228.000 Euro Sologewinn. Es gab allerdings auch Pechvögel. Die 2013er-Bilanz der Österreichischen Lotterien: Insgesamt gab es 67 Sechser, 44 davon in Millionenhöhe. Beim ersten von zwei Fünffachjackpots, die es heuer zu knacken galt, entstand auch der zweithöchste Sechser in der Lotto-Geschichte: Ein Wiener tippte im Juni einen Sechser mit mehr als 9,2 Millionen Euro.

Beim Joker hatten 141 Spielteilnehmer für ihr “Ja” Gewinne zwischen 49.000 Euro und 917.400 Euro erzielt. Den Topgewinn streifte ein Niederösterreicher ein, der einen Dreifachjackpot im Alleingang knackte und dafür rund 917.400 Euro erhielt. Es gab aber auch 33 Pechvögel, die “Nein” zum Joker sagten und sich so fünf- bzw. sechsstellige Gewinne entgehen ließen.
 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Letzter Lotto-Millionär des Jahres 2013 kommt aus Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen