Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leserreporter dokumentiert Überflutungen nach Gewitter in Wien

Nach dem Gewitter am Samstag gab es Überflutungen.
Nach dem Gewitter am Samstag gab es Überflutungen. ©Leserreporter Erich W.
Besonders Döbling war von dem heftigen Gewitter am Samstag betroffen. Nach Überflutungen mussten dort sogar Autofahrer von Feuerwehrtauchern aus ihren Fahrzeugen geborgen werden. Leserreporter Erich W. war vor Ort und hat Fotos an VIENNA.at geschickt.
19. Bezirk besonders betroffen
Überflutungen nach Gewitter

Wie berichtet  ist am Samstag ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Hagel über Wien niedergegangen.

Feuerwehreinsätze nach dem Gewitter

Rund einen Meter hoch stand das Wasser in einer Unterführung in der Gunoldstraße im 19. Bezirk. Vier Pkw und ein Klein-Lkw wurden vom Wasser eingeschlossen, sagte Feuerwehrsprecher Schimpf der APA. Die drei Insassen des Klein-Lkw wurden von Feuerwehrtauchern mittels Schlauchboot geborgen. Ein älteres Ehepaar traute sich nicht allein, das Auto zu verlassen, das Paar wurde von den Einsatzkräften aus dem Pkw getragen. Die Insassen der anderen drei eingeschlossenen Autos konnten sich selbstständig retten, sagte Schimpf.

Leserreporter berichtet von Überflutungen in Döbling

“Ein heftiger Wolkenbruch brach gegen 15:00 Uhr Döbling herein und nahm vom Nussberg eine Menge Schlamm mit runter”, berichtet Leserreporter Erich W., der am Samstag im 19. Bezirk mit der Kamera unterwegs war. Seinen Angaben zufolge setzte ein “Sturzbach” zunächst die Döblinger Hauptstraße unter Wasser, wobei – wie die Bilder zeigen – auch die Heurigen-Lokale nicht verschont bleiben.

“Nachdem die Kanäle schnell mit Schlamm verstopft waren nahmen sie das Wasser nicht mehr auf und so floss es einfach überall hin. Einfahrten, Häuser, Garagen, Lokale & Läden sowie schließlich in ein großes Einkaufszentrum, welches daraufhin wegen Überflutung geschlossen werden musste”, so W. am Samstag. Die Arbeiten von Feuerwehr, MA48 und privaten Firmen dauerten bis in die späten Abendstunden. (APA/ Red.)

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.at werden?

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Leserreporter dokumentiert Überflutungen nach Gewitter in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen