Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leserreporter berichtet von der Renovierung der Jubiläumswarte

Ein ernüchterndes Schild empfing unseren Leserreporter an der Jubiläumswarte
Ein ernüchterndes Schild empfing unseren Leserreporter an der Jubiläumswarte ©Tobias G.
Tobias G. wandert gerne in und um Wien - beispielsweise am Wilhelminenberg im westlichen Ottakring. So auch am Mittwoch, wo unser Leserreporter allerdings neben einem tollen Ausblick auch Bedauerliches entdeckte - nämlich, dass die Jubiläumswarte in nächster Zeit leider geschlossen ist.
Traumhafter Blick vom Berg

Der Stadtwanderweg 4, der über den Wilhelminenberg führt, hat allerhand Schönes zu bieten, wie unser Leserreporter auf seinem Weg durch den Dehnepark bis zur Jubiläumswarte einmal mehr erleben durfte. Tobias G. zieht es öfter auf den Berg im Westen Ottakrings, den man auch als Gallitzinberg kennt.

Traumhafter Ausblick vom Wilhelminenberg

Denn er ist neben dem landschaftlichen Reiz der umliegenden Wälder und Wiesen vor allem von dem traumhaften Ausblick begeistert, den man von dort oben genießt. “Bei Schönwetter kann man weit in die Ferne sehen – bis zum Schneeberg!” berichtete uns G. begeistert, der auf seiner Wanderung zahlreiche eindrucksvolle Bilder für uns schoss.

Doch am Ziel seines Spaziergangs, dem Fuße der Jubiläumswarte angekommen, machte unser Leserreporter auch eine weniger positive Entdeckung: Der dortige Aussichtsturm, von der man normalerweise einen atemberaubenden Ausblick genießt, wird Wanderern diesen Sommer leider nicht zur Verfügung stehen – denn diese wird gerade umfassend renoviert. Und das nicht erst seit gestern – wie auf einem Aushang vor Ort zu lesen war, wird diese bereits seit der Winterpause generalsaniert und ist daher gesperrt.

Wird die Jubiläumswarte planmäßig wiedereröffnet?

G. berichtet, dass es dort zwar hieße,  dass die Arbeiten zügig durchgeführt würden, dass aber weit und breit keine Arbeiter zu sehen gewesen seien. Ob die Jubiläumswarte nun wirklich im Herbst wieder eröffnet würde, bleibt ihm zufolge abzuwarten.

“Da kann man nur sagen: Schade um die vielen versäumten Sonnenuntergänge, die man nun bei den anhaltend sommerlichen  Temperaturen am Abend leider nicht aus luftiger Höhe genießen kann!” so unser Leserreporter bedauernd. Eins steht allerdings fest: Wie die beeindruckenden Bilder der Stadt von oben zeigen, ist der Wilhelminenberg auch ohne Jubiläumswarte eine Wanderung wert!

Wollen auch Sie Leserreporter für vienna.at werden und sich 20 Euro verdienen?

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Leserreporter berichtet von der Renovierung der Jubiläumswarte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen