Leserreporter beobachtet WEGA-Einsatz in Matura-Schule in Wien-Neubau

Ein größeres Polizeiaufgebot versammelte sich vor der Schule in Neubau
Ein größeres Polizeiaufgebot versammelte sich vor der Schule in Neubau ©Leserreporter Lukas M.
In einer Schule in der Schottenfeldgasse in Wien-Neubau kam es Montagfrüh zu einem WEGA-Einsatz. Leserreporter Lukas M. beobachtete, wie mehrere Streifenwagen vorfuhren und bewaffnete Beamte der Spezialeinheit das Gebäude stürmten.

Wie uns der Leserreporter berichtete, kam es gegen 9:30 Uhr zu dem Einsatz im Bereich der “Dr. Rampitsch” Matura-Schule in Neubau. “Mehrere WEGA-Beamte in voller Montur mit Sturmgewehren und Schutzwesten sind in das Haus gelaufen. Was da los war, haben wir aber nicht mitgekriegt”, so Lukas M.

WEGA-Einsatz wegen Messer in Matura-Schule

VIENNA.at erfuhr auf Anfrage von Polizeisprecher Paul Eidenberger, wie es zu dem WEGA-Einsatz in der Schule gekommen war. Auslöser sei eine verbale Auseinandersetzung gewesen, nachdem die Kündigung eines Mitarbeiters ausgesprochen worden war.

Als der Streit eskalierte, sei laut Eidenberger die Polizei alarmiert und fälschlich kommuniziert worden, dass ein Messer im Spiel sei. Daraufhin sei man – wie in einem solchen Fall üblich – mit WEGA-Beamten ausgerückt. Vor Ort habe sich dann jedoch rasch herausgestellt, dass es kein Messer gab, woraufhin die Beamten der Spezialeinheit wieder abgezogen worden seien. Der Einsatz habe nach einer knappen halben Stunde beendet werden können, so Eidenberger.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.at werden?
Hier finden Sie alle Infos!

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Leserreporter beobachtet WEGA-Einsatz in Matura-Schule in Wien-Neubau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen