Leserreport: Mann mit Messer sorgt für Polizeieinsatz in Wiener U3-Station

Mehrere Streifenwagen fanden sich rasch auf der Mariahilfer Straße ein
Mehrere Streifenwagen fanden sich rasch auf der Mariahilfer Straße ein ©Leserreporter Andreas L.
Dienstagnachmittag wurde Leserreporter Andreas L. Zeuge eines größeren Polizeieinsatzes im Bereich der Wiener Mariahilfer Straße. Wie sich herausstellte, hatte ein Mann mit einem Messer die Exekutive auf den Plan gerufen.
Polizeieinsatz bei U3-Station

Kurz nach 15:15 befand sich der VIENNA.at Leserreporter nahe der U3-Station Zieglergasse, als ihm Ungewöhnliches auffiel. “Ein großer Polizeieinsatz sorgte für Aufregung, als bei der U3-Station gleich mehrere Einsatzfahrzeuge ankamen und viele Polizisten runter liefen,” berichtet L.

Polizei-Einsatz in U3-Station wegen Mann mit Messer

VIENNA.at erfuhr auf Nachfrage bei der Wiener Polizei die Hintergründe des Einsatzes im Bereich der U-Bahn-Station. Wie Polizeisprecher Paul Eidenberger ausführte, sei in der Station ein Mann mit einem Taschenmesser gestanden und habe sich auffällig verhalten, woraufhin die Polizei alarmiert wurde.

Wie sich herausstellte, habe es sich um einen psychisch Kranken gehandelt, der Eidenberger zufolge einem Amtsarzt zugeführt wurde. Der polizeiliche Einsatz habe rasch beendet werden können, eine Evakuierung der Station sei wegen des Vorfalls nicht nötig gewesen. Die U3 habe gegen 15:30 daraufhin gestoppt werden müssen und sei sieben Minuten lang in der Station gestanden, so der Sprecher.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.at werden?
Hier finden Sie alle Infos!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Leserreport: Mann mit Messer sorgt für Polizeieinsatz in Wiener U3-Station
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen