Lenker flüchtete nach Polizeikontrolle in Wien-Landstraße zu Fuß

Bei einer Verkehrskontrolle in Wien-Landstraße flüchtete ein Lenker ohne Führerschein zu Fuß vor der Polizei.
Bei einer Verkehrskontrolle in Wien-Landstraße flüchtete ein Lenker ohne Führerschein zu Fuß vor der Polizei. ©APA/BARBARA GINDL (Symbolbild)
Bei einer Verkehrskontrolle am Landstraßer Gürtel (Wien-Landstraße) Montagabend gab ein Lenker an keinen Führerschein und Zulassungsschein zu besitzen und flüchtete danach zu Fuß vor der Polizei.

Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien hielten routinemäßig ein Auto an, in dem sich drei Männer befanden. Die Polizisten forderten den Lenker auf, seinen Führerschein und Zulassungsschein auszuhändigen. Er gab an, dass er beides nicht hätte und stieg aus seinem Fahrzeug aus. Plötzlich flüchtete er in Richtung Wiedner Gürtel.

Autolenker flüchtete zu Fuß bei Polizeikontrolle in Wien-Landstraße

Die sofortige Verfolgung und Fahndung des Lenkers verlief erfolglos. Die beiden Beifahrer (27, 28) verblieben beim Fahrzeug. Bei der weiteren Kontrolle konnte festgestellt werden, dass die Kennzeichen am 1. Mai .2022 entfremdet worden sein sollen. Der 28-Jährige hatte eine geringe Menge Suchtmittel (vermutlich Cannabis) bei sich, dies wurde sichergestellt.

Fahrzeug hatte keine aufrechte Zulassung

Das Fahrzeug ist aktuell nicht aufrecht zugelassen, es wurde mittels Sperrkette gesichert. Die beiden Mitfahrer gaben an, den Lenker nicht wirklich zu kennen. Die Ermittlungen nach dem derzeit unbekannten Lenker sind im Gange.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Lenker flüchtete nach Polizeikontrolle in Wien-Landstraße zu Fuß
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen