Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Latino-Klänge und slawische Melodien

Am Dienstag, 5. Juli, ist die prominente Sängerin Nika Milliard mit ihrem Programm "America Latina" im Festsaal des Amtshauses in Wien 3., Karl-Borromäus-Platz 3, zu hören.

Als stimmungsvoller Kontrast wird dort am Donnerstag, 7. Juli, von Nika Milliard das Programm “Slawische Impressionen” dargeboten. Beide Konzert-Abende beginnen um 19.30 Uhr. Eine Stunde vor dem Konzert-Beginn öffnet die Kasse. Eintrittskarten sind zum Preis von 18 Euro erhältlich. Ermäßigte Karten werden um 15 Euro an Betagte, Studenten und Behinderte verkauft.

Auskünfte zu beiden Konzerten: Tel. 0664/133 76 76

Informationen zu den Konzerten “America Latina” und “Slawische Impressionen” holen Musikfreunde beim “Bezirkskulturverein Wien 1” ein, die Telefonnummer lautet 0664/133 76 76. Guter Tipp für Sparsame: Beim Kauf von Karten für beide Abende (Einzel-Preis: 18 Euro) wird ein “Vorzugspreis” von 30 Euro verrechnet.

Auf Bühnen in aller Welt verzauberte die russische Sopranistin die Zuhörerschaft. Die zwei Konzerte im Amtshaus auf dem Karl-Borromäus-Platz machen einige Gemeinsamkeiten und Gegensätze in der Musik von Ost und West deutlich. Beim Musik- Abend “America Latina” tritt die russische Vokalistin Nika Milliard mit Maria Miteva (Flöte), Krassimira Ziegler (Harfe) sowie Zsofia Boros (Gitarre) auf. Für das Konzert “Slawische Impressionen” stehen der Künstlerin mit Anatoli Olschanski (Gitarre) und Aleksandr Schewtschenko (Akkordeon) genauso gute musikalische Begleiter zur Seite. Nika Milliard interpretiert das lateinamerikanische Liedgut mit gleich großer Leidenschaft wie slawische Weisen und so kann Liebhabern schöner Stimmen zum Besuch beider Konzerte geraten werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Latino-Klänge und slawische Melodien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen