Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Langjähriger Gesundheitsstadtrat Alois Stacher gestorben

Traurige Nachricht aus dem Rathaus: Alois Stacher ist verstorben.
Traurige Nachricht aus dem Rathaus: Alois Stacher ist verstorben. ©APA/Sujet
Der langjährige Wiener Gesundheitsstadtrat Alois Stacher (SPÖ) ist am Samstag im 89. Lebensjahr gestorben.

Das teilte die Stadtgemeinde in einer Aussendung mit. Bürgermeister Michael Häupl und Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely (beide SPÖ) zeigten sich tief betroffen.

Stacher zeichnete von 1973 bis 1989 in der Bundeshauptstadt für die Gesundheits- und Sozialpolitik verantwortlich. Auf ihn gehen viele Neuerungen dieser Jahre zurück – von der Gesundheitsvorsorge und den sozialen Diensten bis zu den Einrichtungen der Spitzenmedizin in den Wiener städtischen Spitälern. Nach Bekanntwerden der Mordfälle im Lainzer Krankenhaus legte er sein Stadtratsamt zurück.

Trauer um Alois Stacher

Wehsely würdigte die Tätigkeit des Arztes und Politikers, so habe er viele wichtige und nachhaltige Strukturprojekte initiiert, die die Stadt Wien bis heute prägen wie etwa den Bau der Wiener Rudolfstiftung und des SMZ Ost. Besondere Verdienste habe sich Stacher im Bereich der psychiatrischen und psychosozialen Versorgung erworben, so wurde etwa mit der Gründung der Psychosozialen Dienste die Wiener Psychiatriereform eingeläutet.

Erfreut zeigte sich die Gesundheitsstadträtin darüber, dass Stacher noch im Juni 2012 die Patenschaft für das neue Pflegewohnhaus Donaustadt übernommen hatte.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Langjähriger Gesundheitsstadtrat Alois Stacher gestorben
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen