Lainer fällt für EM-Quali aus: Trimmel, Friedl nachnominiert

Stefan Lainer fällt verletzungsbedingt aus.
Stefan Lainer fällt verletzungsbedingt aus. ©APA/ROBERT JAEGER
Stefan Lainer wird beim Spiel am Donnerstag nicht dabei. Er hat sich eine Außenbandverletzung im linken Sprunggelenk zugezogen.

Stefan Lainer steht der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft in den EM-Qualifikationsspielen am Donnerstag in Wien gegen Israel und am Sonntag in Ljubljana gegen Österreich nicht zur Verfügung. Der Mönchengladbach-Legionär erlitt am Sonntag beim 5:1 seines Clubs gegen Augsburg eine Außenbandverletzung im linken Sprunggelenk, für ihn wurde Christopher Trimmel von Union Berlin nachnominiert.

ÖFB-Team: Trimmel und Friedl nachnominiert

Der Ex-Rapidler gehört damit nach neuneinhalbjähriger Pause wieder der ÖFB-Auswahl an. Ebenfalls kurzfristig in den Kader wurde Marco Friedl berufen. Teamchef Franco Foda holte den Profi von Werder Bremen als möglichen Ersatz für David Alaba, dessen Einsatz gegen Israel und Slowenien wegen eines Haarrisses in der Rippe fraglich ist.

Fix ausfallen werden neben Lainer auch Florian Grillitsch (Innenbandzerrung im Knie), Xaver Schlager (Knöchelbruch) und Philipp Lienhart (Schleudertrauma im Nackenbereich).

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Lainer fällt für EM-Quali aus: Trimmel, Friedl nachnominiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen