Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle-Wirtschaftsdelegation in Russland

Vorarlberger Wirtschaftsmission stärkt Beziehungen zu Russland.
Vorarlberger Wirtschaftsmission stärkt Beziehungen zu Russland. ©VLK
LH Wallner und WK-Präsident Hans-Peter Metzler mit Ergebnissen der Wirtschaftsdelegationsreise nach Moskau zufrieden.

Hochrangige Gespräche auf politischer Ebene und zahlreiche Gespräche mit russischen Unternehmen standen im Mittelpunkt der dreitägigen Reise einer Vorarlberger Wirtschaftsdelegation nach Moskau, die am 25. Oktober 2018 zu Ende gegangen ist. Die öffentlichen Investitionen in Russland steigen, Infrastruktur und Landwirtschaft sollen modernisiert werden und der Bedarf an moderner Technologie insgesamt nimmt zu. Diese Chancen wollen Vorarlberger Unternehmen in Russland nutzen. „Die bereits guten Beziehungen zu Russland konnten mit der Delegationsreise noch weiter verbessert werden“, ziehen die Delegationsleiter, Landeshauptmann Markus Wallner und Präsident Hans-Peter Metzler, ein sehr positives Resümee von der Reise nach Moskau.

Unter den vielen österreichischen Firmen auf dem russischen Markt sind auch einige Vorarlberger Unternehmen zu finden, die schon seit Jahren mit ihrem Know-how als Partner sehr erfolgreich agieren. Im Jahr 2017 betrug das Exportvolumen 134 Millionen Euro. Russland rangiert damit auf Platz 14 was die wichtigsten Exportpartner Vorarlbergs betrifft. „Hier besteht durchaus noch Luft nach oben“, betonen Wallner und Metzler. „Um den Wohlstand Vorarlbergs abzusichern, sind wir auch auf Exporte angewiesen“, unterstreicht der Landeshauptmann: „Dabei können politische Kontakte wichtige Türöffner sein“.

Auf politischer Ebene wurden Gespräche in zahlreichen Ministerien geführt. Darunter im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, im Landwirtschaftsministerium sowie im Ministerium für den Nordkaukasus – einer Region, in der schon einige Vorarlberger Betriebe Projekte umgesetzt haben – sowie im Kulturministerium. Die teilnehmenden Unternehmen ihrerseits tauschten sich mit russischen Partnern in einem Österreichisch-Russischen Businessforum aus und absolvierten zahlreiche B2B-Gespräche. Wirtschaftskammerpräsident Hans-Peter Metzler: „Die Delegationsreise hat einerseits Betrieben dabei geholfen, die schon in Russland aktiv sind, ihre Beziehungen zu vertiefen und andererseits neue Marktchancen für jene eröffnet, die bis dato noch nicht Fuß gefasst haben.“

Landwirtschaft und Tourismus

Besonders betont wurde von russischer Seite ein verstärktes Interesse an Kooperationen in den Bereichen Landwirtschaft und Tourismus. „Wir haben hier unsere klare Bereitschaft aufgezeigt, Vorarlberger Know-how einzubringen und gemeinsame Projekte umzusetzen“, so Wallner und Metzler.

Rund zwanzig Unternehmen unterschiedlicher Größe und aus verschiedenen Branchen sowie eine Delegation der Landesregierung und der Wirtschaftskammer Vorarlberg nahmen an der Wirtschaftsmission teil. Die Landesregierung lud im Zuge der Reise auch gemeinsam mit der Österreichischen Botschaft in Russland zu einer Feier anlässlich des österreichischen Nationalfeiertags.

(VLK)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Ländle-Wirtschaftsdelegation in Russland
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen