Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kriminalfälle, die Wien im Jahr 2012 bewegten

Jahresrückblick: Diese Kriminalfälle beschäftigten Wien im Jahr 2012.
Jahresrückblick: Diese Kriminalfälle beschäftigten Wien im Jahr 2012. ©APA
Wiens Polizeibeamte hatten im Jahr 2012 eniges zu tun. Neben Tötungsdelikten und Juwelierüberfällen gab es auch spektakuläre Polizei-Einsätze. Welche Kriminalfälle Wien im Jahr 2012 besonders bewegten, sehen Sie in unserem Jahresrückblick.
Jahresrückblick 2012: Kriminalfälle

Doch nicht nur Kriminalfälle, bei denen der Verdacht des Mordes nahe lag, mussten in Wien im Jahr 2012 untersucht werden. Zahlreiche Prozesse gingen ebenfalls über die Bühne um die mutmaßlichen Täter entweder freizusprechen, oder zu verurteilen. Der Prozess des Jahres war jener gegen Estibaliz C., der am 19. November 2012 in Wien begann. Die Angeklagte wurde wegen des Mordes an ihrem Ex-Mann und Ex-Freund zu lebenslanger Haft und Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher (nicht rechtskräftig) verurteilt.

Mehr als 20 Juwelierüberfälle in Wien

Ingesamt stieg im Jahr 2012 die Zahl der Juwelierüberfälle drastisch. Im Mai stellten sich zwei Räuber der sogenannten Cacak-Connection den Beamten. Den Männern werden mehrere zum Teil gescheiterte Juwelierüberfälle in Wien und Salzburg zur Last gelegt, derzeit warten sie noch auf den Prozess. Im Dezember 2012 wurden sogar drei Juweliergeschäfte an nur einem Tag überfallen.Heuer wurden auch vier Bankomaten in der Bundeshauptstadt gesprengt, die Täter konnten jedes Mal unerkannt flüchten.

Tödliche Beziehungstaten unter Eheleuten

Am Wochenende des 25. Novembers 2012 ereigneten sich in Wien gleich zwei blutige und tödliche Beziehungstaten. Ein Familienvater aus Steyr in Oberösterreich stellte sich in einer Polizeiinspektion in Liezen, Steiermark. Der Mann gab gegenüber den Beamten an seine Frau in der Wohnung in Wien-Brigittenau mit einem Küchenmesser tödlich verletzt zu haben. In Ottakring dürfte ein Mann auf seine Partnerin mit einem Küchenmesser mehrmals eingestochen haben. Die Frau starb im Spital. Die Kinder, die in einem Nebenzimmer schliefen, wurden durch die lautstarke Auseinandersetzung geweckt. Der Sohn wollte seine Eltern auseinanderhalten und wurde dabei vom Vater in den Bauch gestochen.

Wiens Kriminalfälle im Jahresrückblick 2012

Neben gefährlichen Bezeihungsstreitigkeiten und zahlreichen Überfällen im letzten Jahr, gab es jedoch auch Fälle, die in Wirklichkeit gar keine waren. So behauptete im November 2012 ein Mann, er wäre von einem Unbekannten auf der Straße angeschossen wurden. Wie sich jedoch herrausstellte, schoss sich der Mann selbst ins Bein.

Einen Jahresückblick jener Kriminalfälle, die Wien im Jahr 2012 besonders bewegten, sehen sie in unserer Diashow.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Jahresrückblick
  • Kriminalfälle, die Wien im Jahr 2012 bewegten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen