Krems: Räuber klopften an Tür und schlugen Mann nieder

Der 31-Jährige musste im Spital behandelt werden.
Der 31-Jährige musste im Spital behandelt werden. ©Pexels
Einen besonders dreisten Raubversuch verübten Jugendliche Mitte Jänner in Krems. Vier Beschuldigte wurden ausgeforscht, zwei befinden sich in Haft.

Ein 31-Jähriger ist in Krems bei einer Schlägerei schwer verletzt worden. Drei Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren und ein 18-Jähriger hatten ihn zuvor an seiner Wohnungstür aufgefordert, Bargeld und Wertgegenstände auszuhändigen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Weil der 31 Jahre alte Niederösterreicher dem nicht nachkommen wollte, wurde er ins Gesicht geschlagen. Die Polizei forschte die Beschuldigten aus, die teilweise geständig waren.

Frau blieb unverletzt

Weil sich der Kremser bei dem Vorfall am 13. Jänner gewehrt hatte, kam es zu einer Rauferei zwischen ihm, seiner 18-jährigen Mitbewohnerin und drei der Beschuldigten. Während die Frau unverletzt blieb, musste der 31-Jährige im Universitätsklinikum Krems ambulant behandelt werden.

Zwei Verdächtige im Alter von 17 und 18 Jahren wurden festgenommen und in die Justizanstalt Krems eingeliefert. Ein weiterer 17- und ein 15-Jähriger, die nicht an der Schlägerei beteiligt waren, wurden angezeigt.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Krems: Räuber klopften an Tür und schlugen Mann nieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen