AA

Kraftwerk in Wien-Simmering wird massiv ausgebaut

Der Stromverbrauch in Österreich ist seit 1990 um 33 Prozent gestiegen und nimmt weiter um ein bis zwei Prozent pro Jahr zu.

Um darauf reagieren zu können, plant die Wien-Energie einen Ausbau der Blöcke 1 und 2 des Heizkraftwerkes Simmering, so ein Sprecher der Wien-Energie. Durch eine Investition von 200 bis 300 Mio. Euro will man die Kapazität von bisher 420 auf 700 MW steigern.

Die Grundsteinlegung erfolgt kommenden Donnerstag (19. April). Das Kraftwerk Simmering im 11. Wiener Bezirk gibt es seit dem Jahr 1900, seit 1930 wird zur Befeuerung Erdgas verwendet. Die beiden Kraftwerksblöcke, die nun modernisiert und erweitert werden sollen, sind 25 Jahre alt. Seit Oktober 2006 läuft auf dem Areal auch das größte Wald-Biomassekraftwerk Europas.

Die Umweltverträglichkeitsprüfung für den Ausbau ist abgeschlossen, 2008 sollen die verstärkten Blöcke wieder in Betrieb gehen. Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner (S) wird die Grundsteinlegung gemeinsam mit Simmerings Bezirksvorsteherin Renate Angerer (S) sowie den Wien-Energie Geschäftsführern Michael Obentraut und Friedrich Pink vornehmen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Kraftwerk in Wien-Simmering wird massiv ausgebaut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen