Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kopf von Sittenwächter-Bande bei Demo in Favoriten festgenommen

Im August kam es bei Demonstrationen in Wien-Favoriten zu Ausschreitungen.
Im August kam es bei Demonstrationen in Wien-Favoriten zu Ausschreitungen. ©APA
Ein 20-jähriger Tschetschene, der im August 2020 wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung im Zuge der Ausschreitungen bei einer Demo in Wien-Favoriten festgenommen wurde, hat sich nun als Kopf einer Sittenwächter-Band entpuppt.

Der Mann sitzt derzeit in U-Haft. Er wurde bereits 2018 wegen der Bildung einer kriminellen Organisation und terroristischer Vereinigung zu 24 Monaten Gefängnis verurteilt und wurde nach acht Monaten aus der Haft entlassen.

Kopf von Sittenwächter-Bande bei Demo in Favoriten festgenommen

Nach neuesten Ermittlungserkenntnissen ist der Täter der Kopf der Sittenwächter-Bande in Wien. Er steuerte Messenger-Gruppen und andere Mittäter. Er operierte ausgerechnet unter dem Decknamen Heinrich Himmler, der Innenminister in der NS-Zeit, SS-Führer und Gestapo-Chef war.

Vorfälle im Wiener Donauzentrum

Die Polizei ermittelt sei Herbst/Winter 2019 nach ideologisch motivierten Vorfälle im Donauzentrum intensiv gegen selbst ernannte Sittenwächter. Damals haben tschetschenische Jugendliche nicht tschetschenische Jugendliche verprügelt, weil diese Kontakt zu Tschetscheninnen hatten. Insgesamt wurden bisher elf Täter ausgeforscht, fünf wurden festgenommen. Vier davon sind noch in U Haft, teilte das Innenministerium der APA am Dienstag mit.

"Jede Form von Parallelgesellschaft ist in unserem Land nicht tolerierbar. Wir lassen uns unsere demokratischen Grundprinzipien nicht von solchen perfiden und selbst ernannten Ideologen unterwandern. Wer das nicht akzeptiert, stellt sich an den extremen Rand unserer Gesellschaft", kommentierte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) die Entwicklungen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Kopf von Sittenwächter-Bande bei Demo in Favoriten festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen