Konzert-Highlights in Wien im Februar

Einen bunten Mix an Konzerten bietet der Februar in Wien.
Einen bunten Mix an Konzerten bietet der Februar in Wien. ©EPA/Crystal Castles
Der Winter will sich partout nicht verabschieden, aber sei’s drum, heiße Musik ist bekanntlich ein gutes Rezept gegen die Kälte … auch in diesem Monat hat Wien wieder einiges an hörens- und sehenswerten Live-Gigs zu bieten. Hier einige Februar-Highlights im Überblick.

The Joy Formidable

Mit einem neuen Album sind The Joy Formidable derzeit auf Tour und machen dabei auch in Wien Halt. Nach “The Big Roar” begibt sich die Band rund um Sängerin und Gitarristin Ritzy Bryan nun auf die Spur der Wölfe. Die elf Songs des neuen  Albums “Wolf’s Law” gefallen mit treibenden Rhythmen und einer ordentlichen Portion Ohrwurmmelodien. Dass das live noch besser klingt, davon kann man sich am 7. Februar in der Szene Wien überzeugen.

Slash

Fans des ehemaligen Guns N’ Roses Gitarristen haben diesen Termin wohl schon längst im Kalender stehen: Slash gibt sich live in Wien die Ehre. Wer kennt ihn nicht, den Lockenkopf an der Gitarre mit Zylinder und Sonnenbrille? Seit er mit Guns N’ Roses Geschichte geschrieben und weltweit über 100 Millionen Alben verkauft hat, war Slash aber auch solo überaus erfolgreich umtriebig. Live zu sehen und zu hören ist der Haudegen an der Gitarre am 10. Februar im Wiener Gasometer.

SolidTube + The Uptown Monotones

eine Krankenschwester, ein Elektriker und ein Musiker, die die Liebe zum Songwriting und Performen teilen. Damit machten SolidTube bei der ORF-Castingshow „Die große Chance“ auf sich aufmerksam. Zahlreiche Gigs in diversen Wiener Beisln und in den Bundesländern können sie bislang verbuchen. Fans von erdigem Sound, gemischt mit einer Prise Blues, Rock kommen dabei auf ihre Kosten. Auch The Uptown Monotones mischten bei „Die große Chance“ mit, viel umjubelt war dabei ihr Auftritt im Finale der Show. Der unkonventionelle Mix aus Beatbox, Akustikgitarre und mehrstimmigem Gesang beschert dem Publikum energiegeladene Auftritte. Beide Bands gastieren live am 13. Februar in der Szene Wien.

Heinz aus Wien

Nach 17 Jahren Bandgeschichte haben Heinz aus Wien schon so ziemlich alles erlebt und probiert; von Bier trinken mit Tocotronic über Welsfischen am Wolgadelta, zehn- und fünfzehnjährigen Bandjubiläen, Personalwechsel an der Gitarre, musizieren für und mit dem Bundespräsidenten, Auftritte in Filmen und TV-Shows, unzählige Konzerte und Festivals, und und und. 2012 gab es ihr 9.Album, ganz schlicht als „Heinz“ betitelt. Am besten gleich live reinhören: Heinz aus Wien spielen einen ihre berühmten humorvoll-rockigen Gigs, am 18. Februar im Stadtsaal Wien.

Glen Hansard

Er ist der Ire mit den magischen musikalischen Momenten, egal ob in der Konstellation von „The Frames“, „The Swell Season“, oder einfach alleine auf einem Barhocker sitzend. Glen Hansard kann sein Publikum zum Abrocken, Weinen, und auch zum Lachen bringen. Gitarrensoli, Streicher und Bläser unterstreichen seine mitreißende Stimme und den authentischen Charakter des Musikers –  ein bewegender Konzertabend ist garantiert. Live am 18. Februar im Wiener Konzerthaus.

Yellowcard

Rockiger Pop-Punk , untermalt mit einer Violine? Ja, das funktioniert. Yellowcard beweisen es, in den USA sind die Herren aus Florida nicht von ungefähr zur Kultband avanciert. Nostalgisch-melancholisch wird man bei den Texten, die Themen aus dem Leben gegriffen, wie Liebe, Freundschaft und dem Älterwerden, behandeln. Dazu wird gerockt und auf der Geige gestrichen, dass es ganze Hallen zum Hüpfen bringt. Yellowcard gibt es live zu sehen, am 19. Februar im Flex.

Amy Macdonald

Amy MacDonald muss wegen gesundheitlichen Problemen ihr den 6. Dezember geplantes Konzert im Wiener Gasometer absagen. Zum Glück geht es Amy aber  wieder besser und ihre abgesagten Shows können im Februar 2013 nachgeholt werden, bevor sie ihre große UK-Tour startet. Live zu hören gibt es ihr aktuelles Album “Life In A Beautiful Light” nun am 23. Februar in der Planet.tt Halle im Gasometer.

Two Door Cinema Club

Sie gehören längst ins feste Repertoire eines jeden Indie-Fans: Elektropop-Rock, verarbeitet zu einem markanten Ohrwurm-Sound – das sind Two Door Cinema Club. “Take your seats: It’s going to be a blockbuster”, verkünden die Herren aus Nordirland großspurig via MySpace. Understatement ist eben nicht ihr Ding, aber warum auch Bescheidenheit üben? Live am 25. Februar im Gasometer.

Crystal Castles

Energetisch, dramatisch, schrill: Wer Electro-Trash sagt, muss Crystal Castles sagen. Das kanadische Duo, bestehend aus Ethan Kath und der charismatischen Frontfrau Alice Glass hat sich in den letzten Jahren von einem Internet-Geheimtipp zum namenhaften Live-Act gemausert. Die Wiener Fans freuen sich: Crystal Castles gastieren im Februar live in Wien. Bei ihren Auftritten kann man zu Live-Beats vom Schlagzeug tanzen, während Alice Glass mit ihrer unkonventionellen Bühnenperformance und ihrer unverkennbaren Stimme auch die letzten müden Beine zum Tanzen bringt. Sollte man einmal live gesehen haben – am 25. Februar in der Arena Wien.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Konzert-Highlights in Wien im Februar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen