Kleinkind schwer verletzt

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Ein Zweijähriger erlitt beim Füttern eines Ponys schwere Verletzungen, als das Tier plötzlich ausschlug.

Das Füttern eines Ponys endete für einen Zweijährigen in Wien-Favoriten mit schweren Gesichtsverletzungen. Der kleine Raphael war mit seiner Mutter bei einer Wiese in der Scheunenstraße stehen geblieben, um das Tier zu füttern. Das Tier, das an einem Zaun angehängt war, schlug jedoch aus und verletzte den Buben schwer im Gesicht.

Raphael wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Spital gebracht. Er soll schwere Verletzungen am Kiefer davon getragen haben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Kleinkind schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen