Kinder bedroht, Teenager angegriffen: Wien erlebte einsatzreichen Sonntag

In Wien ist es am Sonntag zu vorläufigen Festnahmen gekommen.
In Wien ist es am Sonntag zu vorläufigen Festnahmen gekommen. ©APA/LUKAS HUTER (Symbolbild)
Im Bereich des Wiener Heldenplatzes soll es am Sonntag zu einem Angriff auf Teenager gekommen sein. Die vorläufigen Festnahmen danach waren aber nicht die einzigen an diesem Tag.

Die Polizei war von Sonntag auf Montag mehrmals in Wien aktiv - und zwar aufgrund "des Verdachts der gefährlichen Drohung", wie es in einer Presseaussendung der Landespolizeidirektion Wien heißt.

WEGA ging in Wien gegen 49-Jährigen vor

Die WEGA ging in der Wattgasse gegen einen Österreicher (49) vor. Er soll seine ehemalige Partnerin ebenso wie den gemeinsamen Nachwuchs mit einem Messer bedroht haben - für ihn klickten vorläufig die Handschellen.
"Er wurde in weiterer Folge nach dem Unterbringungsgesetz in ein Krankenhaus zur Behandlung gebracht", erzählte mit Daniel Fürst ein Sprecher der Polizei. Dazu gab es ein Betretungs- sowie Annäherungsverbot. Im Rahmen des Einsatzes kam es zu keinen Verletzten.

Teenager sollen im Heldenplatz-Bereich angegriffen worden sein

Mehrere junge Leute sollen im Bereich des Heldenplatzes zwei Teenager und einen 20-Jährigen angegriffen haben. Sie sollen abgesehen davon auch Flaschen auf sie geschmissen und sie mit Messern bedroht haben. Es kam zu einer Fahndung, wobei ein Deutscher (16) und ein Österreicher (18) gestoppt und festgenommen wurden. Im Rahmen der Durchsuchung gelang die Sicherstellung von zwei Messern. Ermittlungen setzen sich nun damit auseinander, wer die anderen Tatverdächtigen sind.

Wiener Polizei stoppte 37-Jährigen

Damit nicht genug: "In der Operngasse soll ein 37-jähriger österreichischer Staatsbürger einen 51- jährigen Mann mit einem Messer mit dem Umbringen bedroht und zusätzlich zu schlagen versucht haben", so die Polizei-Aussendung. Der Mann trat die Flucht an, die Wiener Polizei schaffte es aber, ihn zu stoppen und festzunehmen. Auf ein Messer stieß man nicht.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Kinder bedroht, Teenager angegriffen: Wien erlebte einsatzreichen Sonntag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen