Kinder (11, 12) bedrohten Trafikanten in Wien-Meidling mit Softgun-Pistole

Der Trafikant verscheuchte die minderjährigen Räuber mit einer "echten" Waffe.
Der Trafikant verscheuchte die minderjährigen Räuber mit einer "echten" Waffe. ©APA/ROLAND SCHLAGER
Zwei minderjährige Burschen wollten am Mittwochnachmittag mit einer Softgun Pistole bewaffnet eine Trafik in Wien-Meidling ausrauben. Wenig später wurde das Duo gefasst.

Ein 11-jähriger österreichischer Staatsbürger und ein 12-Jähriger (Staatsbürgerschaft Unbekannt) stehen im Verdacht, am 8. Juni gegen 17.25 Uhr einen bewaffneten Raub in einer Trafik im Bereich der Altmannsdorfer Straße in Wien-Meidling versucht zu haben.

Kinder wollten Trafik in Wien-Meidling ausrauben

Die beiden Tatverdächtigen sollen den Trafikanten mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld gefordert haben. Dem Trafikanten gelang es, die beiden mutmaßlichen Täter zur Flucht zu zwingen, indem er eine Schusswaffe, die er legal besitzt, zog. Das Opfer konnte zudem die Fluchtrichtung und auch Bilder von den Überwachungskameras an die Polizei weitergeben.

Schulwart erkannte Tatverdächtige auf Bildern wieder

Es wurde eine sofortige Fahndung eingeleitet. Dabei konnte ein Schulwart einer naheliegenden Schule die beiden mutmaßlichen Täter auf den Bildern identifizieren. Dem Schulwart waren die Burschen bereits wegen einer Sachbeschädigung bekannt gewesen, er habe sie eindeutig wiedererkannt, hieß es. Die Unmündigen seien in diesem Zusammenhang auch angezeigt worden.

Kurz nach 19.00 Uhr wurde der 11-Jährige nach einer kurzen Verfolgung in der Unter Meidlinger Straße angehalten. Den Einsatzkräften der Wiener Polizei gelang es schließlich auch den zweiten mutmaßlichen Täter anzuhalten.

Wiener Polizei fasst Burschen nach versuchtem Trafik-Raub

Laut den Angaben des 11-Jährigen betraten die beiden die Trafik mit einer Softgun Pistole. Diese konnte nicht sichergestellt werden. Die Kinder wurden ihren Eltern übergeben, zudem wurde das Jugendamt informiert.

Die Ermittlungen leitet das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, Ermittlungsbereich Raub. Es geht um den Verdacht des versuchten schweren Raubes.

Zwölfjähriger soll von Bekannten zu Überfall angestiftet worden sein

Bei der Einvernahme am Donnerstagnachmittag sagte der Elfjährige, er habe seinen Freund nichts ahnend in die Trafik begleitet, dort habe der Ältere auf einmal die Waffe gezückt, berichtete Polizeisprecherin Barbara Gass auf APA-Anfrage. Er selber sei nicht eingeweiht gewesen. Der Zwölfjährige stritt die Tat nicht direkt ab, er tischte den Polizisten aber auf, er sei zuvor von drei Unbekannten zu dem Überfall angestiftet worden, diese hätten ihm auch die Softgun überreicht.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Kinder (11, 12) bedrohten Trafikanten in Wien-Meidling mit Softgun-Pistole
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen