Keine Kurzarbeit mehr in Vorarlberg

Bregenz - Die Vorarlberger Wirtschaft hat sich offenbar gut von der Wirtschaftskrise erholt: Es gibt es keine Beschäftigten mehr, die in Kurzarbeit tätig sind. Die letzten zehn Kurzarbeiter sind seit Anfang Oktober wieder voll beschäftigt, meldete die APA am Samstag.

Rund 1.600 Arbeitnehmer waren im April 2009 am Höhepunkt der Krise in Österreichs westlichen Bundesland in Kurzarbeit. Insgesamt mussten 2.800 Vorarlberger seit Beginn der globalen Wirtschaftskrise zu gewissen Zeiten weniger lang arbeiten und damit auf Teile ihres Gehaltes verzichten.

Die zum Großteil stark exportorientierte Vorarlberger Wirtschaft war von der Krise hart getroffen worden, die Zunahme der Arbeitslosenzahlen lag weit über dem österreichischen Schnitt. Viele Betriebe hofften, sich mit Kurzarbeit über die wirtschaftlichen Schwierigkeiten retten zu können. Offenbar mit Erfolg, denn seit Anfang Oktober gibt es in Vorarlberger Betrieben keine Kurzarbeit mehr. Das Vorarlberger AMS unterstützte die Maßnahme mit insgesamt sieben Millionen Euro.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Keine Kurzarbeit mehr in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen