Kein Parkschein: Mann schlug auf Parksheriff ein

Ein Parksheriff wurde beim Ausstellen eines Strafzettels attackiert und verletzt.
Ein Parksheriff wurde beim Ausstellen eines Strafzettels attackiert und verletzt. ©APA (Symbolbild)
Am Mittwoch attackierte in der Mittelgasse in Wien-Mariahilf ein Mann einen Parksheriff, der ihm wegen fehlendem Parkschein einen Strafzettel ausstellen wollte. Der Beamte wurde bei der Attacke geschlagen und zu Boden geworfen.

Gegen 13.15 Uhr wurde ein Parksheriff von einem Mann tätlich angegriffen. Der Beamte wollte dem Mann wegen eines fehlenden Parkscheins einen Strafzettel schreiben, als dieser plötzlich auf den Parksheriff einschlug und ihn zu Boden stieß. Das Opfer wurde an der Schulter, im Halsbereich und an einem Finger verletzt. Der Mann flüchtete mit seinem Wagen, wobei das Kennzeichen dem Parksheriff und auch der Polizei bekannt gewesen ist, vom Tatort. Der Täter wurde wegen schwerer Körperverletzung angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Kein Parkschein: Mann schlug auf Parksheriff ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen