Kein Fracking im Bodenseeraum

Über Vorschlag des Landes Vorarlberg hat die Kommission Umwelt der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK-U) am 20. April 2012 die vom Vorarlberger Landtag in seiner Entschließung vom 11. April 2012 verlangte Verhinderung des Einsatzes des "Fracking" zur Gewinnung von Schiefergasen im süddeutschen Raum behandelt und sich dagegen ausgesprochen.


Weiters hat die Vorarlberger Landesregierung die Bundesregierung ersucht, sich gegenüber den Nachbarländern Österreichs sowie allen übrigen europäischen Ländern für ein Verbot solcher Abbaumethoden einzusetzen.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0206 2012-06-18/17:29

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Kein Fracking im Bodenseeraum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen