Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kates Fashion-Desaster

©AP
Supermodel Kate Moss hat es mal wieder richtig krachen lassen. Auf einer Party in London feierte sie so ausgelassen, dass ihr goldenes Dior-Kleid kaputt ging.

Das 4.000 Pfund (etwa 6.000 Euro) teure Kleidungsstück sei am Ende des Tages völlig zerschlissen gewesen, berichtete das Boulevardblatt „The Sun“ am Donnerstag.

Die 33-Jährige erschien den Angaben zufolge sehr glamourös und gestylt zu einer Party im altehrwürdigen Victoria-and-Albert-Museum in London. Doch am Ende der Veranstaltung war das Goldkleid im Stile der 40-er-Jahre-Diven an den Schultern und der Rückseite total zerrissen, die Knopfreihe aufgesprungen.

Kurzerhand versuchte Moss den Angaben zufolge, den goldenen Fummel neu zu binden und in ein Minikleid umzuwandeln. Derart umgestylt zog sie mit Freunden zu einer After-Show-Party, die ihr und dem Kleid offensichtlich den Rest gaben. Erst um 3.30 Uhr habe Moss die Party verlassen und dabei furchtbar ausgesehen.

Außerdem habe sie wieder „mysteriöse weiße Punkte rings um die Nase“ gehabt, berichtete das Blatt unter Anspielung auf die Drogenvergangenheit von Moss. „Das Kleid war so zart, jede kleine Berührung konnte es zerstören“, berichtete ein Augenzeuge. „Zunächst hat sie noch versucht, es irgendwie vernünftig aussehen zu lassen. Aber nach ein paar Drinks hatte sie genug und ließ die Fetzen einfach hinter sich her schleifen, so dass jeder drauftrat.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Kates Fashion-Desaster
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen