Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kardinal weist Frauen-Bericht zurück

Der vom EU-Parlament verabschiedete Bericht über "Frauen und Fundamentalismus" sorgt weiterhin für Aufregung. Kardinal Roberto Tucci wies den Bericht scharf zurück.

Der vom EU-Parlament verabschiedete Bericht über „Frauen und Fundamentalismus“, in dem auch die christlichen Kirchen in Europa als Unterdrückerinnen der Frauen dargestellt werden, sorgt weiterhin für Aufregung. Der italienische Kardinal Roberto Tucci wies laut einer Kathpress-Meldung vom Sonntag den Bericht im Gespräch mit Radio Vatikan scharf zurück. Er sei besorgt um den künftigen kirchlichen Einfluss beim europäischen Einigungsprozess, so Tucci.

„Eine Resolution des Europa-Parlaments hat keinen direkten Einfluss auf die Gesetzgebung in den Staaten. Aber es ist eine ideologische Botschaft, die ihre Bedeutung hat. Mir scheint sie Zeugnis eines scharfen Laizismus, eines laizistischen Fundamentalismus, der sich ausbreitet. Er könnte sogar Folgen haben für die Erstellung der so genannten Europäischen Verfassung. Auch in juristischer Hinsicht ist dieser Bericht ein Angriff auf das Prinzip der Religionsfreiheit“, wird Tucci zitiert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kardinal weist Frauen-Bericht zurück
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.