Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kardinal bedauert Ausländerplakate

&copy APA
&copy APA
Schönborn: "Keinesfalls die Mehrheit der Österreicher denkt so".

Kardinal Christoph Schönborn hat ausländerfeindliche Plakate im Wahlkampf kritisiert. Als „Vertreter der Mehrheitskirche in Österreich“ bedauere er ausländerfeindliche Parolen auf Wahlplakaten.

Hier schäme er sich für Österreich, „aber seien Sie sich versichert, dass keinesfalls die Mehrheit der Österreicher, geschweige denn der Christen hier, so denkt“, zitiert Kathpress aus der Predigt des Wiener Kardinals am Sonntag beim feierlichen Gottesdienst zum äthiopischen Kirchenfest „Filseta Le Mariam“ (Mariä Himmelfahrt) in Schwechat.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Kardinal bedauert Ausländerplakate
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen