Kärnten-Wahl: Grüne setzen auf Kernthema Umwelt- und Naturschutz

Die Grünen konzentrieren sich im Kärntner Wahlkampf auf ihr Kernthema.
Die Grünen konzentrieren sich im Kärntner Wahlkampf auf ihr Kernthema. ©APA/GERT EGGENBERGER
Die Kärntner Grünen konzentrieren sich im Wahlkampf für die Landtagswahl am 4. März auf ihr Kernthema Umwelt- und Naturschutz. Spitzenkandidat der Kärntner Grünen ist Rolf Holub.
Wahlkampfauftakt der NEOS
Wahlkampfauftakt der SPÖ
"Verantwortung Erde" tritt an
Wahlkampfauftakt der FPÖ
Landtagswahl am 4. März
Liste Pilz lässt vier Wahlen aus

“Die anderen haben das teilweise auch im Programm, aber wir sind die einzigen, die das auch umsetzen”, sagte Spitzenkandidat Rolf Holub bei der Präsentation des Wahlprogramms und der ersten Plakatserie in Klagenfurt. Die Grünen stünden für saubere Umwelt und saubere Politik, betonte Holub. Hochwasserschutz sei ebenso ein Anliegen, um das er sich in den vergangenen Jahren intensiv gekümmert habe, wie um die Sicherung der Trinkwasserressourcen für die kommenden Generationen. “Wir müssen uns dem Klimawandel anpassen und entsprechende Vorsorge treffen”, betonte der Umweltlandesrat, der diese Funktion gerne nach der Wahl weiter bekleiden würde. “Wir sind der Polizist in der Regierung und werden aufpassen, dass nicht alle rechts abbiegen.”

Grüne sollen in Kärnten unvezichtbar werden

Die Unverzichtbarkeit der Grünen im Landtag soll dadurch hervorgehoben werden, dass unter jedem der Slogans auf den Plakaten steht: “machen nur wir”. Auch die Rolle der Grünen als Aufdecker beim Hypo-Desaster wird noch einmal thematisiert, so heißt es auf einem Plakat: “Dir einen zweiten Hypo-Skandal ersparen – machen nur wir”. Holub wies auch darauf hin, dass er in dieser Causa viel geleistet habe. Um so verwunderlicher sei es für ihn, dass nun die Freiheitlichen versuchen würden, die Schuld an dem Debakel anderen Parteien zuzuschieben. “Jetzt zu sagen, die SPÖ und die Grünen seien an der Hypo schuld, ist absurd.”

Zwei weitere Plakate der Grünen in Kärnten geplant

Laut Landesgeschäftsführer Christoph Gräfling sind zwei Plakatwellen geplant, bei den 16-Bogen-Sujets sind es jeweils 40 Stück, die affichiert werden. Dazu kämen noch Kleinplakate und City-Lights in den größeren Städten. Als Werbegeschenke gibt es Bienenhonig, Taschentücher und Blumensamen sowie die obligaten Kulis und Feuerzeuge.

>>>Hier geht es zum Special der Kärnten-Wahl

  • VIENNA.AT
  • Landtagswahl Kärnten
  • Kärnten-Wahl: Grüne setzen auf Kernthema Umwelt- und Naturschutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen