Juwelier in Wien-Meidling mit Messer und Pfefferspray überfallen

Am Freitagabend wurde ein Juwelier in Wien-Meidling überfallen.
Am Freitagabend wurde ein Juwelier in Wien-Meidling überfallen. ©APA
Ein Juweliergeschäft in der Meidlinger Hauptstraße wurdeam Freitagnachmittag überfallen. Der Täter war laut Polizei mit einem Messer bewaffnet und setzte Pfefferspray ein.

Ein unbekannter Mann hat am Freitagnachmittag ein Juweliergeschäft in der Meidlinger Hauptstraße in Wien überfallen. Der Mann war laut Polizei mit einem Messer bewaffnet und setzte Pfefferspray ein. Der Inhaber des Geschäfts und seine Frau wurden verletzt. Über die Höhe der Beute war am Abend noch nichts bekannt.

Laut Polizei ist der Täter um 16.20 Uhr in das Geschäft gekommen. Er täuschte Interesse an Schmuckstücken vor und verwickelte den Inhaber in ein Verkaufsgespräch. “Es wurde auf Türkisch geführt”, sagte Polizeisprecherin Michaela Rossmann. Anstatt zu zahlen, zückte der Unbekannte einen Pfefferspray und ein Messer und sprühte dem Inhaber mit dem Spray in die Augen.

Die Frau des Inhabers erlitt bei dem Vorfall eine Schnittverletzung am Finger und wurde ins Spital gebracht. Der Täter flüchtete mit der Beute.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Juwelier in Wien-Meidling mit Messer und Pfefferspray überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen