Juwelier bei Überfall in Wien-Josefstadt gefesselt und verletzt

Erneut ein Juwelier-Überfall in Wien.
Erneut ein Juwelier-Überfall in Wien. ©APA/Sujet
Ein Juwelier ist am letzten Einkaufsamstag vor Weihnachten bei einem Überfall in einem Geschäft in Wien-Josefstadt gefesselt und verletzt worden.

Zwei Täter entkamen mit ihrer Beute, informierte die Polizei. Gegen 14.30 Uhr betraten die beiden Männer das Schmuckgeschäft in der Josefstädter Straße 23 und attackierten den Juwelier.

Juwelier gefesselt, Täter flüchteten

Sie fesselten den Mann mit Kabelbinder und raubten Schmuckstücke in unbekannter Höhe. Anschließend flüchtete das Duo laut ersten Informationen der Polizei zu Fuß.

Opfer erlitt Prellungen bei Überfall

Das 68-jährige Opfer erlitt bei dem Überfall Prellungen und einen Schock. Laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann betraten die zwei Männer, die weder maskiert noch bewaffnet waren, das Geschäft und attackierten den Inhaber wortlos mit Faustschlägen und Fußtritten. Anschließend fesselten sie ihn mit Kabelbinder.

Einer der beiden Räuber bediente sich im Anschluss selbst in einer Vitrine, die lediglich mit einem Vorhang vom kleinen Verkaufsraum des Geschäfts getrennt war.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern im Alter von 25 bis 38 Jahren, ca. 170 bis 180 cm groß, verlief negativ. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310- 33800 (Journaldienst) erbeten.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 8. Bezirk
  • Juwelier bei Überfall in Wien-Josefstadt gefesselt und verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen