AA

Juwelendiebe benutzten Rammbock

Mit einem Auto sind unbekannte Täter am Dienstag in der Früh in Köln in ein Juweliergeschäft gefahren und haben dort die Auslage geplündert.

Die vier Täter hatten nach Polizeiangaben mit einem Brett eine Rampe vor dem Geschäft gebaut. Danach seien sie vermutlich mit einem Baumstamm im Kofferraum als Rammbock rückwärts in das Schaufenster gerast.

Die Täter entkamen unerkannt mit der Beute. Die Polizei fand das Fluchtfahrzeug und stellte Reifenspuren sicher, die auf einen zweiten Fluchtwagen hindeuten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Juwelendiebe benutzten Rammbock
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen