Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jugendlichen setzen auf Lehre

Wenn’s um die Berufsentscheidung geht, setzen die heimischen Jugendlichen nach wie vor am liebsten auf die Lehre.

Die Lehrlingsstatistik 2002 der Vorarlberger Wirtschaftskammer belegt, dass sich mehr als die Hälfte der Jugendlichen im Land für eine Lehre entscheidet.

Die Lehrlingsquote von 51 Prozent ist im Bundesländervergleich die höchste. Der Großteil der Vorarlberger Lehrlinge, nämlich rund 47 Prozent wird im Gewerbe und Handwerk ausgebildet. Die größten Zuwächse verzeichnete im Vorjahr allerdings die Industrie. Auffallend dabei: Der Anteil der weiblichen Lehrlinge in der Industrie nimmt stetig zu. Weiters geht aus der Statistik hervor, dass die Lehre nicht nur bei der Jugend sondern auch bei den Arbeitgebern weiter an Bedeutung gewinnt – immer mehr Betriebe bilden Lehrlinge aus.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Jugendlichen setzen auf Lehre
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.