Jodok Fink – Seine Herkunft und Zukunft

Die VHS Bregenz lädt mit dem Katholischen Bildungswerk Mittelbregenzerwald zu einem Vortrag mit Prälat Dr. Hans Fink am Freitag, 7.11, 20 Uhr, im Kindergarten Andelsbuch.

Bedeutung von Glaube und Kirche im Leben des Bauern und Staatsmannes“
Außer Jodok Fink (1919 bis 1920 Vizekanzler) schafften es bisher zwei Vorarlberger an die Spitze der Bundesregierung: Otto Ender (1930 bis 1931 Bundeskanzler) und derzeit ganz aktuell Vizekanzler Hubert Gorbach.

Der Bauer und Staatsmann Jodok Fink war nach dem Untergang der österreichisch-ungarischen Monarchie 1918 maßgeblich an der Gründung der Republik Österreich und des selbständigen Bundeslandes Vorarlberg beteiligt. Zur faszinierenden Persönlichkeit Jodok Fink gehört aber auch seine Offenheit für die Zukunft: Sein unermüdlicher Einsatz für den Bau der Bregenzerwälder Bahn ist nur ein Beispiel von vielen, wie er Neuerungen gegenüber offen war.

Dr. Hans Fink, ein Enkel Jodok Finks, ist Priester und Leiter des Schulamtes der Diözese Feldkirch. Er hat auch eine Reihe von Anekdoten gesammelt, die Herkunft und Zukunft Jodok Finks anschaulich beleuchten.

Eintritt: sieben Euro.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Jodok Fink – Seine Herkunft und Zukunft
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.