Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jetzt folgt Polit-Prüfung

Nach der Rechnungsprüfung der desaströsen Sommerausstellung folgt jetzt die politische Prüfung. Für SPÖ, Grüne und auch FPÖ geht es dabei auch um die Klärung der politischen Verantwortung für das Finanzdebakel. [23.1.2000]

Der Landes-RH hatte die Ausstellung, die mit einem zusätzlichen Minus von 10,8 Millionen Schilling endete, zerpflückt. Projektplanung, Projektauftrag, Kontrolle – über all wurden Schwachstellen ausgemacht. Speziell sei der Projektleiter überfordert gewesen. Der Kulturamtslieterung wiederum habe seine Funktion nicht voll wahrgenomnmen, heißt es unter anderem im Prüfbericht.

Für SPÖ-Klubchef Günther Keckeis ist es da schon frappierend, mit welcher Selbstverständlichkeit LR Bischof jedwede politische Verantwortung zurückweise. Bischof hat für Keckeis nicht nur als Aufsichtsratsvorsitzender der Kulturhäuserbetriebsgesellschaft „über weiteste Strecken geschlafen, sondern auch bei der Auswahl der Personen keinerlei Kompetenz und Gespür bewiesen“. (Archivbild: VN)

Von Bernt Neumann

zurück

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Jetzt folgt Polit-Prüfung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.