Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jamie Hince ohne Kate Moss am Frequency Festival

Das britische Topmodel Kate Moss wird ihren Ehemann und The Kills-Sänger Jamie Hince nicht zum Frequency Festival nach St. Pölten begleiten.
Clueso und The National begeistern
So rockt das Frequency
Action am Campingplatz
Topmodel Kate Moss am FQ

Laut Informationen aus dem Kreis des Veranstalters sei die 37-Jährige nach Frankreich gereist. Im Vorfeld hieß es, Moss werde sich unter die Rockfans am Frequency-Festival mischen, um den Auftritt ihres Ehemannes und The Kills-Sänger, Jamie Hince, zu bejubeln. Der Anflug nach Wien mit einer Linienmaschine war für den Vormittag angekündigt. Angekommen ist allerdings nur Hince, der dafür am Flughafen mit dunkler Sonnenbrille Autogramme schrieb.

The Kills sind nur für den Auftritt am Frequency Festival in Österreich

Erst im Juli hat Moss, die vor der Beziehung zu Hince regelmäßig mit ihrem Drogen- und Alkoholkonsum in die Schlagzeilen geriet, ihren langjährigen Freund in einer englischen Dorfkirche geheiratet. Der Auftritt von The Kills beim Frequency wird kurz nach 16 Uhr über die Bühne gehen. Danach reist die Band sofort ab, um zu ihrem nächsten Gig nach Belgien zu kommen.

Kate Moss wird nicht in St. Pölten auftauchen

Im vergangenen Jahr gab es tatsächlich hochkarätigen Aufputz aus Hollywood beim Festival: Schauspielerin Kate Hudson, Tochter von Goldie Hawn, begleitete ihren Freund Matt Bellamy beim Auftritt von Muse. Das Frequencystartete am Donnerstag und dauert noch bis Samstag. Erwartet werden wieder weit mehr als 100.000 Besucher in St. Pölten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Jamie Hince ohne Kate Moss am Frequency Festival
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen