Italiens Premier Matteo Renzi am 24. November in Wien

Heinz Fischer war im November bereits zu Gast bei Matteo Renzi.
Heinz Fischer war im November bereits zu Gast bei Matteo Renzi. ©EPA
Am 24. November 2014 wird der italienische Premier Matteo Renzi zu Besuch in Wien sein. Er nimmt dort am Treffen der Ministerpräsidenten der Zentraleuropäischen Initiative (CEI) teil. Österreich führt dieses Jahr den Vorsitz der CEI.

Seine Reise nach Wien hatte Renzi bereits am Dienstag bei seinem Treffen mit Bundespräsidenten Heinz Fischer bestätigt, der sich zurzeit im Rahmen eines Staatsbesuchs in Rom aufhält. Neben dem Treffen auf Ebene der Ministerpräsidenten findet am 24. November parallel die Jahrestagung des Vienna Economic Forums statt. Dabei wird die CEI auch den 25. Jahrestag ihrer Gründung begehen.

Über die CEI

Die CEI wurde 1989 von Österreich, Italien, Jugoslawien und Ungarn gegründet und besteht heute aus 18 Mitgliedstaaten (darunter zehn EU-Mitglieder): Österreich, Albanien, Weißrussland, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Italien, Kroatien, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ukraine und Ungarn. 2011 erhielt die CEI den Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen. Die CEI versteht sich als Brücke zwischen europäischen Makroregionen wie Adria, Balkan, Baltikum, Donauraum, Schwarzmeer und Südosteuropa. Sie stellt als größte und älteste zentraleuropäische Organisation ein überregionales Forum dar, das insbesondere die Staaten des Westbalkans in ihren Bemühungen um einen EU-Beitritt unterstützt. Sitz der Organisation ist Triest. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Italiens Premier Matteo Renzi am 24. November in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen