IS bekannte sich zu Angriff auf Touristen in Kairo

Verletzt wurde bei dem Angriff am Donnerstag niemand
Verletzt wurde bei dem Angriff am Donnerstag niemand
Die Extremistenmiliz Islamischer Staat hat sich zu einem Angriff auf Touristen - darunter zwei Israelis - vor einem Hotel in Kairo bekannt. IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi habe dazu aufgerufen, Juden überall ins Visier zu nehmen, hieß es in einer im Internet verbreiteten Stellungnahme.


Sicherheitskreisen zufolge hatten Angreifer am Donnerstag das Feuer auf Touristen vor einem Hotel in der ägyptischen Hauptstadt eröffnet. Der Zwischenfall ereignete sich demnach, als die Touristen in einen Bus einsteigen wollten. Verletzt wurde niemand.

Das ägyptische Innenministerium hatte erklärt, der Anschlag habe den Sicherheitskräften gegolten. Extremisten haben seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013 bereits mehrere Anschläge in der Region verübt. Wiederholt waren Polizisten und Soldaten Ziele.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • IS bekannte sich zu Angriff auf Touristen in Kairo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen