Innovative Mobilitätsprojekte gesucht

Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, VCÖ-Expertin Bettina Urbanek und ÖBB-Postbus Regionalmanager Gerhard Mayer haben heute (Montag, 11. März) den Startschuss für den VCÖ-Mobilitätspreis Vorarlberg gegeben. Gesucht sind vorbildhafte Projekte für eine klimafreundliche Mobilität und einen effizienten Gütertransport.


“Vorarlbergs Mobilität ist bereits seit längerer Zeit im Wandel und der Trend hält ungebrochen an”, sagte ÖBB-Postbus Regionalmanager Gerhard Mayer: “Zeichen dafür ist, dass der ÖBB-Postbus bereits 13 Gelenksbusse in Vorarlberg betreibt. Auch im Schienenbereich ist der Fahrgastzuwachs ungebrochen. Das führt dazu, dass bereits 34 Züge täglich entweder als Doppelstockzug oder als doppelter Talent-Triebwagen für die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger unterwegs sind.”

VCÖ-Mobilitätspreis Vorarlberg unter dem Thema “Mobilität und Transport 2025”

Beim diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis Vorarlberg werden unter dem Thema “Mobilität und Transport 2025” vorbildhafte Projekte gesucht, die schon heute zeigen, wie die ökologisch verträgliche Mobilität der Zukunft aussehen kann. “Das Themenspektrum reicht vom Öffentlichen Verkehr über Gehen und Radfahren bis zur Elektro-Mobilität”, sagte Frau Urbanek. Auch Infrastrukturprojekte für klimafreundliche Mobilität und Maßnahmen für eine verkehrssparende Raumordnung oder Wohnprojekte, die optimal an die Bahn angebunden sind und weniger Pkw-Stellplätze brauchen, können beim VCÖ-Mobilitätspreis eingereicht werden. Teilnehmen können Betriebe und Unternehmen, Gemeinden und Städte, Fachhochschulen, Universitäten, Schulen, Organisationen und Vereine. Privatpersonen, können mit Projektideen mitmachen.

Der VCÖ-Mobilitätspreis Vorarlberg wird in Kooperation mit dem Land Vorarlberg und dem ÖBB-Postbus durchgeführt und vom Verkehrsverbund Vorarlberg und Rhomberg Bau unterstützt. Die Einreichfrist endet am 30. Juni, die Teilnahme ist kostenlos. Eine Fachjury bewertet die Projekte, im September 2013 wird das beste Projekt Vorarlbergs vom VCÖ, Land Vorarlberg und ÖBB-Postbus ausgezeichnet. Einreichunterlagen sind beim VCÖ unter (01)8932697 oder www.vcoe.at erhältlich.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0172 2013-03-11/13:23

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Innovative Mobilitätsprojekte gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen