Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Illegale Migranten im Restaurant!

&copy APA/Oczeret
&copy APA/Oczeret
Bei Razzien in Wien-Favoriten sind illegale Migranten in Gastronomie-Betrieben entdeckt worden. Schwarzarbeit, mangelnde Hygiene ... zwei Lokalsperren und mehrere Anzeigen!

Bei einer Schwerpunktaktion von Magistrat, Polizei und Finanzbehörde in 15 Gastronomiebetrieben in Wien-Favoriten sind in der Nacht auf Freitag zwei Lokale wegen fehlender Gewerbeberechtigungen zugesperrt worden. Fast 20 Anzeigen setzte es wegen Verstößen gegen Sicherheits- und Hygienebestimmungen, teilte Horst Lassnig von der Wiener Rathauskorrespondenz mit.

14 Lokalmitarbeiter wurden wegen Schwarzarbeit beanstandet. Weitere fünf Beschäftigte – vier Tänzerinnen und ein Koch – hatten keine Aufenthaltsberechtigung, sie wurden festgenommen. Auch neun Lokalgäste wurden als illegale Migranten eingestuft und deswegen angezeigt.

Auffällig war nach Angaben des Büros für Sofortmaßnahmen die Misere bei den Notausgängen. Bei jedem dritten der 15 überprüften Lokale waren die Fluchtwege nicht in Ordnung. Kaum Probleme gab es dagegen mit den Musikanlagen, nur in einem Fall wurde der Grenzwert überschritten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Illegale Migranten im Restaurant!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen