Identität der Verunglückten geklärt

&copy APA
&copy APA
Nach dem Bootsunglück ist nun "mit ziemlicher Sicherheit" geklärt, wer die Passagiere waren. Es besteht wenig Hoffnung, dass die noch vermissten Bootsfahrer noch lebend geborgen werden können.

Die Identitäten der Passagiere, die auf dem verunfallten Motorboot auf der Donau unterwegs waren, konnten in der Nacht auf Freitag mit einiger Sicherheit geklärt werden, sagte Oberstleutnant Franz Polzer von der Kriminalabteilung Niederösterreich zur APA. Details wollte der Kriminalist allerdings nicht bekannt geben, bestätigte aber, dass einer aus dem burgenländischen Nickelsdorf komme. Polzer zeigte sich wenig optimistisch, dass die übrigen Bootsfahrer noch lebend geborgen würden: „Wir müssen leider davon ausgehen, dass alle Männer ums Leben gekommen sind.“

Die Hinweise lieferte ein Mitfahrer, der mit einem zweiten früher ausgestiegen war, so Polzer. Der Mann gab an, dass die Gruppe ursprünglich zu acht von der Kuchelau zu einer Tour nach Krems gefahren waren. Bei der Retourfahrt donauabwärts passierte das Unglück. Auf Grund der Aussage herrschte Klarheit darüber, dass weiterhin vier Personen vermisst wurden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Identität der Verunglückten geklärt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.