Identitäre-Demo in Wien: Fahndung nach vier Verdächtigen wegen Steinwurfs

Diese vier Männer werden nach der Identitären-Demo polizeilich gesucht
Diese vier Männer werden nach der Identitären-Demo polizeilich gesucht ©LPD WIEN
Die Polizei fahndet nach vier Männern, die verdächtigt werden, im Zusammenhang mit einer Steinwurf-Attacke gegen ein Mitglied der Identitären zu stehen. Ein 17-jähriger Deutscher war bei der Kundgebung der rechtsextremen Bewegung vermutlich von Gegendemonstranten am Kopf verletzt worden.
Die gesuchten Männer
Ermittlungen um Mordversuch
Stein, Kübel, Tatort und Co.
Pfefferspraygebrauch bei Demo
Wüste Szenen bei Polizeieinsatz
Identitären-Aufmarsch in Wien
Kritik an Gegendemonstranten
Polizei twittert Demo-Eindrücke

Das Landesamt für Verfassungsschutz, das wegen Mordversuchs ermittelt, veröffentlichte nun Lichtbilder. Ein Unbekannter hatte den Stein von einem Dach in der Goldschlagstraße in Rudolfsheim-Fünfhausgeworfen, der getroffene 17-jährige musste daraufhin notoperiert werden.

Fahndung nach vier Männern: Hinweise erbeten

Nunmehr konnten die Ermittler vier verdächtige Personen ausforschen. Die Staatsanwaltschaft Wien ersuchte am Mittwoch, Lichtbilder dieser vier bisher unbekannten männlichen Tatverdächtigen zu veröffentlichen.

Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort der auf den Lichtbildern ersichtlichen Personen werden an das Landesamt Verfassungsschutz unter der Telefonnummer 01-31 31 0 – 74035 erbeten.

>>Nach Ausschreitungen bei Identitären-Demo: Ermittlungen wegen Mordversuchs

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 15. Bezirk
  • Identitäre-Demo in Wien: Fahndung nach vier Verdächtigen wegen Steinwurfs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen