Hunderte Luftballone mit Botschaften bei „Herz ist Trumpf“

Die Herzkinder Österreich starteten Luftballonaktionen in ganz Österreich.
Die Herzkinder Österreich starteten Luftballonaktionen in ganz Österreich. ©Herzkinder Österreich/Andreas Bübl
In ganz Österreich machten Herzkinder Österreich von "Herz ist Trumpf" mit Luftballonaktionen auf ihre Anliegen aufmerksam. Mehr als 400 Besucher kamen vergangenen Samstag zur Benefizveranstaltung der Herzkinder Österreich ins Veranstaltungszentrum von Gunskirchen.

Einer der Höhepunkte des Tages war der Luftballonstart. Besucher schrieben ihre Wünsche zum Tag des herzkranken Kindes auf und schickten diese mit hunderten bunten Luftballonen in die Welt“, berichtet die Präsidentin und Geschäftsführerin der Herzkinder Österreich Michaela Altendorfer über diesen berührenden Moment. Zum Tag des herzkranken Kindes fand an vielen Orten in ganz Österreich ein Luftballonstart statt. Allein einige hundert bunte Luftballone mit Wünschen stiegen in Gunskirchen in den Himmel. „In diesen Momenten denkt man an die kleinen Herzkinder, die tapfer ihre Krankheit ertragen und an die Sternenkinder, die viel zu früh ihre Familien wieder verlassen mussten“, erklärt Michaela Altendorfer, Präsidentin und Geschäftsführerin der Herzkinder Österreich.

Motorrad-Stuntmanshow, Beatboxer und vieles mehr

Viele freiwillige Helfer von “Herz ist Trumpf” organisierten dieses Fest mit vielen Höhepunkten. Kinder vergnügten sich beim Kinderschminken, Kistenklettern, T-Shirt oder Mosaik-Workshop sowie in der Hüpfburg. Sie bestaunten ein Feuerwehrauto, freuten sich über die tollen Kunststücke bei der Hundeshow, beklatschten den Zauberer und lauschten den „Prinzessin Emma“-Geschichten, die Kinderbuchautorin Ute AnneMarie Schuster zum Besten gab. Ein absolutes Highlight für Jung und Alt war die Motorrad-Stuntmanshow mit Friedl Nöst sowie eine Darbietung von Beatboxer fii. Zumba-Trainerin Sarah von INJOY Ried sorgte für Stimmung und gute Laune. Andreas Bübl war mit seinen letzten Bildern des Projects Heartbeat vertreten. Vize-Miss Vienna Marina Mascha präsentierte die Bilder charmant den Besuchern. „Einige dieser tollen Werke wurden vor Ort versteigert“, freut sich Michaela Altendorfer über die Spendenfreudigkeit der Gäste.

Vielseitige Aufgaben bei “Herz ist Trumpf”

Beim Verein Herzkinder Österreich finden Eltern von herzkranken Kindern Unterstützung, Rat und Beistand. Am 5. Mai, dem Internationalen Tag des herzkranken Kindes, machten Herzkinder Österreich mit einem Aktionstag einmal mehr auf ihre Anliegen aufmerksam. Herzkinder Österreich sind eine kompetente Anlauf- und Beratungsstelle für alle nicht medizinischen Anliegen für herzkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. Mitglieder geben persönliche Erfahrungen an Betroffene weiter. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Betreuung der Eltern während der Schwangerschaft sowie die Unterstützung vor, während und nach einer Operation. Der Verein fördert Forschungsprojekte und bietet Stationsbesuche im Kinderherzzentrum an.

“Herz ist Trumpf” seit 1995 aktiv

1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Als Präsidentin von “Herz ist Trumpf” kümmert sich Michaela Altendorfer um die Agenden der Herzkinder Österreich.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Hunderte Luftballone mit Botschaften bei „Herz ist Trumpf“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen