Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hundebaby durch Misshandeln getötet

Eine brutale Tat folgte, nachdem ein Mädchen die Liebesschwüre eines Buhlers zurückgewiesen hat: Der Mann wechselte plötzlich in blanke Wut über, die sich auf den Hundewelpen der Angebeteten richtete.

Am gestrigen Tag wollte in Wien Margareten ein 16-jähriges Mädchen die Beziehung zum 18-jährigen Yusuf K. beenden. Der Mann lief seiner Freundin nach und versuchte erfolglos ihre Zuneigung zurück zu gewinnen. Als er seine Bemühungen scheitern sah, änderten sich seine Liebesbeteuerungen in Aggressionen gegen die Jugendliche und in weiterer Folge gegen ihr vier Wochen altes Hundebaby. Er drohte, das Tier, welches die junge Frau in einer Tasche bei sich hatte, zu töten und setzte seine Ankündigung auch gleich um. K. entriss seiner Partnerin die Tasche, schwang sie mehrmals und schleuderte sie anschließend mit voller Wucht zu Boden. Das Hundemädchen war dieser Gewalt nicht gewachsen und verstarb auf dem Weg ins Tierspital. Die weitere Amtshandlung führt das Polizeikommissariat Margareten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Hundebaby durch Misshandeln getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen