Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hund leckt Herrchen über das Gesicht - Besitzer tot!

Symbolbild: Mann stirbt, nachdem sein Hund ihm über das Gesicht geschleckt hatte.
Symbolbild: Mann stirbt, nachdem sein Hund ihm über das Gesicht geschleckt hatte. ©Glomex / Sat.1
Ein 63-jähriger Mann aus Bremen kam ums Leben, nachdem ihm sein Hund über das Gesicht geschleckt hatte.

Die Liebe zu seinem Tier wurde einem 63-jährigen Mann zum Verhängnis. Nachdem sein Hund ihm über das Gesicht geschleckt hatte, starb er zwei Wochen später an einer schweren Infektion, übertragen durch den Hundespeichel.

Der Bremer spürte zuerst grippeähnliche Symptome. Dann blähte sich seine Haut auf, sie war von Pusteln übersät. Im Krankenhaus wurde eine schwere Blutvergiftung festgestellt. Die Mediziner versuchten alles, doch sie konnten ihn nicht retten: Er erlitt einen Herzinfarkt.

Ansteckungsgefahr gering

Das "Capnocytophaga Canimorsus" genannte Bakterium kommt äußerst selten vor. Weltweit infiziert sich damit nur einer von 1,5 Millionen Menschen.

Dr. Naomi Mader vom Roten Kreuz Krankenhaus in Bremen warnt: "Tierbesitzer mit grippeähnlichen Symptomen sollten einen Arzt aufsuchen, wenn es auch zu Atemproblemen und Hautausschlag kommt."

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Hund leckt Herrchen über das Gesicht - Besitzer tot!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen