Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hotel Sonnenhof: Aktiv durch das Tannheimer Tal

Natur genießen und um Hotel Sonnenhof einen entspannten Urlaub erleben.
Natur genießen und um Hotel Sonnenhof einen entspannten Urlaub erleben. ©Hotel Sonnenhof
Eine Idylle von Wiesen, Wäldern, klaren Bergsee und vor Kraft strotzenden Berge – und dazu ein sympathischer Bergwanderführer: Aktiv zu sein fiel nie leichter. Im Tiroler Wanderhotel Sonnenhof in Grän ist das Wandern quasi Chefsache. Mit Begeisterung führt der ausgebildete Bergwanderführer und Gastgeber Rainer Müller seine aktiven Gäste durch das beliebteste Wanderziel Tirols und zeigt gerne seine ganz persönlichen Highlights in den Bergen.
Bilder vom Hotel Sonnenhof

Die Hektik des Alltags stresst, unser Kopf ist rund um die Uhr mit Gedanken an die Arbeit beschäftigt. Eine aktive Auszeit in den Alpen Tirols kann Wunder wirken und den harten Alltag in den Hintergrund rücken – und das sowohl im Sommer als auch im Winter.

Natur pur rund um das Hotel Sonnenhof

In Grän, dem sonnigsten Skigebiet im Tal, können im Sommer nämlich hervorragende Wege zum Walken oder Laufen und Mountainbike-Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, sowie ebene Strecken für gemütliches Fahrradfahren – gerne auch mit den neuen E-Bikes des Hotels – gefunden werden. Ein eindrucksvolles Highlight – insbesondere für Stadtmenschen – sind die „Nature Watch”-Wanderungen, die das Hotel Sonnenhof anbietet: Zahlreiche Naturparks und Schutzgebiete um das Hotel herum ermöglichen ein einzigartiges Naturerlebnis inklusive der Erkundung von Tier-, Pflanzen- und Bergwelt in diesem vielfältigen Lebensraum. Da die Details für das bloße Auge oftmals nicht erkennbar sind, gibt es bei diesem außergewöhnlichen Projekt für jeden Teilnehmer ein Fernglas von Swarovski Optik.

Auch auf eigene Faust können die zahlreichen bewirtschafteten Hütten und Almen im Tannheimer Tal entdeckt werden. Wanderkarten, Wegbeschreibungen und Tourenvorschläge gibt es an der Rezeption im Hotel Sonnenhof und die Wanderwege sind vorbildlich markiert. Doch zugegeben, mit einem richtigen Profi der Region macht es gleich noch einmal so viel Spaß! Im Sommer sind vier geführte Wanderungen gleich im Wochenarrangement inbegriffen und regelmäßige Themenwanderungen mit tollen Erlebnishöhepunkten lassen es nie langweilig werden. Wieder im Hotel angekommen können nach einer anstrengenden Wanderung die Füße auf dem wunderbaren Barfußweg im Garten verwöhnt werden.

Entspannung auf 1.100 Metern Höhe

Nach dem aktiven Teil des Tages kann im Hotel Sonnenhof ausgiebig entspannt werden. 1967 als Liftcafé gebaut, wurde der sich von Beginn an in Familienbesitz befindliche Betrieb im Laufe der Jahre zu einem 4-Sterne Hotel erweitert. Da der Sonnenhof auf 1.100 Meter erhöht liegt, genießt jeder Gast einen einzigartigen Blick über das Tal und dazu noch extra lange den Sonnenschein. Nicht nur der kleine, aber feine Wellness-Bereich verwöhnt nach einem anstrengenden Tag, insbesondere die kulinarische Seite des Hauses mit reichlich Auswahl lässt keine Wünsche offen: Hauptsächlich heimische Produkte werden für Tiroler Köstlichkeiten und internationale Speisen verwendet. Der jüngere Bruder, Patrick Müller, ist für die erstklassige Küche zuständig und verwöhnt seine Gäste nach allen Regeln der Kunst. Der passende Wein zu jedem Menü wird in dem einzigartigen Gewölbeweinkeller des Hotels gefunden – gerne auch bei einer Weindegustation mit dem Hausherrn persönlich.

Weitere Informationen unter www.sonnenhof-tirol.com

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Reise
  • Hotel Sonnenhof: Aktiv durch das Tannheimer Tal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen