Hohe Wand Wiese in Penzing: Skifahren mitten in Wien

Die Hohe Wand Wiese in Wien ist für die Winterzeit gerüstet
Die Hohe Wand Wiese in Wien ist für die Winterzeit gerüstet ©www.highhills.at
Von wegen, Wien ist ungeeignet für Wintersportler. In Penzing findet man auf der Hohe Wand Wiese ideale Verhältnisse. Leider müsssen sich Ski- und Snowboardfans noch ein wenig gedulden.
Das aktuelle Wetter
Wintersport in Wien
So wird das Wetter zu Weihnachten
Weihnachten in Wien
Eislaufen in Wien

Aufgrund des Warmwettereinbruchs verzögert sich die Eröffnung der High Hills Vienna im 14. Bezirk. Derzeit werden die rund 400 Meter rund um die Uhr beschneit. Die Wiener müssen sich aber noch etwas gedulden.

High Hills Vienna: Wiens Skipiste

Wintersport hat in Wien Tradition. Die Hohe Wand Wiese gibt es mittlerweile seit mehr als 100 Jahren und jedes Jahr locken die High Hills Vienna zahlreiche Wintersportler nach Penzing. Dabei bietet die Anlage einiges: Wiens einzige Skihütte (die “High Hills Stubn”), ein eigener Ski- und Snowboardverleih, eine Skischule mit vielen Kursen, ein eigenes Kinderland, eine Langlaufloipe und zahlreiche Veranstaltungen.

Täglich ist die Piste von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Die Liftkartenpreise starten bei 1 Euro für Kinder, 1,50 Euro für Erwachsene für eine Einzelfahrt. Eine Dreistundenkarte kostet 11 Euro für Kinder und 16 Euro für Erwachsene sowie zahlreiche Extras. Vor allem der kurze Anfahrsweg macht die Piste auch die die Städter attaktiv.

Offiziell wird die Hohe Wand Wiese in Penzing nicht, wie geplant am 15. Dezember, sondern am 21. Dezember mit dem Synchro Ski-Worldcup eröffnet. Dann können sich auch die Wiener wieder auf die Piste begeben. Alle Informationen zu der Hohe Wand Wiese gibt es hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Hohe Wand Wiese in Penzing: Skifahren mitten in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen