Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hockey: 4:1-Sieg Österreichs über Tschechien

Österreichs Team in der zweiten Halbzeit überlegen
Österreichs Team in der zweiten Halbzeit überlegen ©Foto: sportreport.at
Im Hockeypark des Post SV in Wien traf Österreich am Samstag im ersten (von zwei) Testspielen auf Nachbarn Tschechien.

Die gelungene Veranstaltung in Hernals hatte jedoch ein Problem. Das Wetter! Trotzdem fanden bei feucht-kalten Verhältnissen immerhin gut 250 Zuschauer den Weg in den Hockeypark des Post SV.

Österreicher überlegen – Tschechen gehen in Führung
Rasch wurde die Rollenverteilung auf dem Spielfeld klar. Österreich war optisch überlegen und konnte einige Torchancen herausspielen. Die (ersatzgeschwächten) Gäste aus Tschechien konzentrierten sich auf ihr Defensivverhalten und ihren bärenstarken Torhüter Filip Neusser.

Eine der ältesten Weisheiten im Sport besagt, dass sich ausgelassene Offensivchancen rächen würden. So auch in diesem Spiel. Nach einer kurzen Ecke traf Tomas Prochazka zur überraschenden Pausenführung für die Tschechen.

Österreicher drehen das Spiel
Zur Pause hat Teamchef Frank Hänel durchaus einige laute Worte zur Leistung der Österreicher gefunden. Viele Offensivaktionen der Österreicher wirkten zerfahren und gehemmt. Anders jedoch nach der Pause. Die Österreicher konnten ihre Fehler abstellen und münzten ihre Dominanz auch in Tore um.

Zwei Tore von Peter Proksch (eines davon herrlich mit der Rückhand) und eines von Michael Körper drehten den Spielstand zu Gunsten des Heimteams. Den Schlusspunkt setzte Phillip Studt nach einer kurzen Ecke in der Schlussphase. Österreich gewann verdient mit 4-1 gegen beherzt kämpfende (in Wahrheit aber chancenlose) Tschechen.

Trainer äußerst unzufrieden
Der Teamchef der Österreicher, Frank Hänel, zeigte bereits während des Spiels seinen Unmut über die Leistung der eigenen Mannschaft. Immer wieder forderte er seine Mannschaft zu mehr Einsatz auf. „Die erste Halbzeit war das schwächste was ich von meiner Mannschaft gesehen habe seit ich in Österreich arbeite. Ich bin sehr verärgert wie wir uns präsentiert haben“, so der Teamchef im Gespräch mit Vienna Online.

Topniveau in Österreich – wenig Notiz
Im Fußball bewegt sich Österreich an der Grenze zur Bedeutungslosigkeit. In der schnellsten Ballsportart auf Rasen sieht die Sache deutlich anders aus. Österreich befindet sich in der Weltrangliste unter den Top 20. Teilweise jedoch unter Ausschluss der Medien. Dabei schlummert in der Sportart Hockey durchaus viel Potential. Die Spieler betreiben ihre Sportart mit großer Leidenschaft – die Veranstalter organisierten das Länderspiel mit Leidenschaft und Genauigkeit. Hockey ist durchaus eine positive Alternative im Sportangebot in der Bundeshauptstadt Wien.

Österreich vs. Tschechien 4:1 (0:1)
Post SV Hockeypark Wien, 250 Zuschauer

Torschützen: Proksch (38, 43); Körper (50); Studt (60) bzw. Prochazka (26)

Die Stimmen zum Spiel:
Frank Hänel
(Teamchef): “Ich war sehr unzufrieden über die erste Halbzeit. Die Steigerung war positiv aber deutlich zu wenig. Die Jungs haben einiges an Einsatz und Intensität vermissen lassen. Für das zweite Spiel erwarte ich eine deutliche Steigerung.”

Michael Körper (Österreich): “Die erste Halbzeit war wirklich schlecht von uns. Der Trainer hat deutliche Worte dafür gefunden. In der zweiten Halbzeit haben wir einiges ausbessern können. Im zweiten Test werden wir uns anders präsentieren.”

Filip Neusser (Torhüter Tschechien): “Österreich hat auch in der Höhe verdient gewonnen. Viele unserer besten Spieler haben gefehlt (Anm.: befinden sich im Europacup Einsatz) und wir haben einige Spieler die sich verletzt haben. Das alles soll nicht als Ausrede gelten. Vielleicht ist es aber eine Erklärung war wir in der zweiten Halbzeit deutlich zurückgefallen sind.”

Thomas Muck
In Kooperation mit sportreport.at

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Hockey: 4:1-Sieg Österreichs über Tschechien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen