Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hauptbahnhof Wien: Erste Züge fahren schon im August 2012

Ein Blick auf die Baustelle im März 2012, im August werden hier schon die ersten Züge fahren.
Ein Blick auf die Baustelle im März 2012, im August werden hier schon die ersten Züge fahren. ©APA/ Herbert Pfarrhofer
Die Bauarbeiten für den neuen Hauptbahnhof Wien schreiten zügig voran: Während im Dezember noch verkündet wurde, dass die ersten Züge "in einem Jahr" fahren sollen, heißt es in einer Aussendung am Donnerstag, dass erste Züge bereits im August fahren sollen. Allerdings vorerst nur im Probebetrieb.
Bahnorama am Hauptbahnhof
Rundflug über die Baustelle
Rundgang Hauptbahnhof
So wird der neue Hauptbahnhof
Hauptbahnhof wächst schneller als geplant
Erste Züge fahren 2012

Erste Züge sollen bereits im August 2012 in den Hauptbahnhof einfahren, wie der zuständige ÖBB-Gesamtprojektleiter Karl-Johann Hartig der APA berichtete. Allerdings wird es sich dabei nur um einen Probebetrieb handeln. Reisenden steht das Prestigebauprojekt der ÖBB dann erstmals ab 9. Dezember 2012 zur Verfügung. “Nach Ägypten wär es ja nicht so weit, aber bis zum Südbahnhof müsse man erst kommen.” – ÖBB-Chef Christian Kern zitiert gern den Schriftsteller Karl Kraus, wenn es um das Großprojekt geht. Was nun am Hauptbahnhof passieren würde, sei die absolute Anti-These dazu: “Die Bahn rückt ins Herz der Stadt”, betonte Kern. “Wien wird zum Verkehrsknoten eines größeren Europas und nicht bloß zum Endpunkt einer mittelbedeutenden europäischen Stadt.”

Wiens Hauptbahnhof ist “eisenbahntechnisch schwieriger”

Bautechnisch sei Wien “einfacher als Berlin”, wo die Züge auf zwei Ebenen kreuzen, “eisenbahntechnisch aber schwieriger”. Sobald der die Schwierigkeiten verursachende Höhenunterschied zwischen Ost und Südbahn ausgeglichen ist, wird der nunmehr nur aus Containern bestehende Ostbahnhof abgerissen. Reisende der Ostbahn kommen dann ab Dezember 2012 als erste in den Genuss der neuen zentralen Wiener Bahnstation. Züge fahren dort jedoch schon ab 6. August, aber nur zur Probe, wie Hartig betonte.

Derzeit wird das Rautendach über den Bahnsteigen installiert

Zurzeit wird am Rautendach des Bahnhofs geschraubt: “Es sind zwei Bahnsteigdächer völlig fertig, das dritte wird noch gebaut. Bis zur Teilinbetriebnahme im Dezember 2012 werden wir acht von 14 Rauten fertig haben”, versicherte Hartig. Zudem würden bis dahin fünf Gleise in Betrieb gehen. Dafür seien bereits Unterschottermatten aufgelegt worden. In den kommenden Monaten kämen noch Schotter, Schwellen und Gleise darauf. Auch das Vordach für den südlichen Eingang zum Hauptbahnhof, wo künftig Taxis und Privatautos halten können, werde bis dahin fertiggestellt sein. Nach der Teilinbetriebnahme des Hauptbahnhofs im Dezember wird jedenfalls noch intensiv weiter gewerkt: Die Fertigstellung des Hauptbahnhofs ist für Ende 2014 geplant. Und das soll sich ausgehen: “Wir liegen voll im Plan”, versicherte der ÖBB-Projektleiter.

Der neue Hauptbahnhof in Zahlen

Bis zur Eröffnung 2014 werden 100 Kilometer Gleise verlegt, die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund vier Milliarden Euro. Derzeit sind 500 Mitarbeiter auf der Baustelle beschäftigt, insgesamt wird die Zahl der Beschäftigten auf 2000 steigen. Im Viertel um den neuen Hauptbahnhof sollen 5000 neue Wohnungen entstehen. Im Zuge der Bauarbeiten werden eine Million Kubikmeter Erde aufgeschüttet, um den Höhenunterschied zwischen Süd- und Ostbahn auszugleichen.
(APA/ Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Hauptbahnhof Wien: Erste Züge fahren schon im August 2012
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen